Ausgestattet ist die Anlage mit einem 13-Lagen Feedblock, acht Extrudern sowie einer Randeinkapselung. Sie ist für hohe Ausstoßmengen bis zu 3.000kg/h konzipiert. Zeitgleich zur Messe ist eine zweite Stretchfolienanlage mit identischer Extruderkonfiguration, jedoch mit einem 55-Lagen Cloeren Nano-Feedblock System, am Unternehmensstandort installiert. Diese Anlage ermöglicht es, die erreichbaren Folienqualitäten bei Herstellung von Nanoschichten wissenschaftlich zu vergleichen.

 

Halle/Stand 17/C42