Das System verfügt über leistungsstarke Zeilenkameras, die über das gesamte Druckformat detailreiche Farbdaten liefern. (Bildquelle: BST)

Das System verfügt über leistungsstarke Zeilenkameras, die über das gesamte Druckformat detailreiche Farbdaten liefern. (Bildquelle: BST)

Auf der Doktormaschine können verschiedene Materialien von 50 bis 800mm Breite mit Geschwindigkeit von 500 Meter pro Minute ab- und aufgewickelt werden. Inspiziert wird der Druck auf den Materialien vom iPQ-Check, welches mit seinen leistungsstarken Zeilenkameras detailreiche Farbbilddaten über das gesamte Druckformat liefert. Dabei unterscheidet das Inspektionssystem zwischen prozessbedingten und sporadischen Fehlern, die alle zuverlässig protokolliert werden. Zusammen mit dem iPQ-Workflow-Modul wird dann die Doktormaschine an den gefundenen Fehlerstellen angehalten, damit die Fehler eliminiert werden können. Verschiedene Optionen und Einstellungsmöglichkeiten garantieren Komfort und hohe Produktivität für den Anwender. Weitere präsentierte das Bielefelder Unternehmen sein umfassendes Angebot praxisbewährter Lösungen für die Steuerung und die Kontrolle der Qualität in der Verarbeitung von bahnförmigen Produkten aus Kunststoff und Kautschuk. Natürlich wurden auch hier die Qualitätssicherungssysteme für die digitale Bahnbeobachtung und iPQ-Spectral für die inline Spektralfarbmessung vorgeführt, die die Basis für eine kontinuierliche Optimierung von Druckprozessen bilden.