Hinzu kamen Beratungs- und Dienstleistungsangebote, wie Support bei der Strukturierung von Daten und der Optimierung von Workflows, Beschaffung und Verwaltung von Werkstoffinformationen, Datenaufbereitung und Modellierung. Das Material Data Center ist inzwischen ein weltweit anerkanntes Informationssystem, in dem die technischen Daten aller am Markt verfügbaren Kunststoffe leicht und komfortabel abgefragt werden können. Es verfügt über umfangreiche Funktionalität, die bei der Werkstoffauswahl hilfreich ist, wie zum Beispiel Such- und Tabellenfunktionen, graphische Tools, insbesondere für den Umgang mit Multipoint Daten, Bauteildatenbanken und zunehmend intelligente Links zwischen den numerischen Werkstoffdaten und weiterführenden Texten. Erstmalig vorgestellt wurden Hilfsmittel zur Bewertung der Ökorelevanz von Kunststoffen.