Industrielles Handsteuergerät mit OPC UA-Kompatibilität (Bildquelle: Keba)

Das typische Anwendungsspektrum erstreckt sich von Robotik über Maschinensteuerung bis hin zu allgemeinen Visualisierungsaufgaben. Die herstellerunabhängige Vernetzung der Handbediengeräte steigert den Investitionsschutz, da sich diese Geräte einfach in die entsprechenden Systeme integrieren lassen. Auch die Visualisierung und Bedienoberfläche können nach einem eventuellen Wechsel des Steuerungsherstellers beziehungsweise nach einem Hardware-Upgrade ohne zeitaufwändige Anpassungen weiterverwendet werden. Das industrielle Tablet Ketop T200 verfügt nun ebenfalls über OPC UA-Kompatibilität setzt damit einen weiteren Schritt Richtung herstellerunabhängiger Offenheit.