Der Vertrieb der Wittmann Gruppe in Deutschland ist somit ab sofort nach Sparten aufgeteilt. Die Zuständigkeit von Joachim Merk erstreckt sich über den Bereich der Roboter, Automatisierungslösungen und Peripheriegeräte. Für den zweiten großen Bereich, den lokalen Vertrieb von Spritzgießmaschinen, zeichnet nach wie vor Andreas Hollweg von Wittmann Battenfeld in Meinerzhagen verantwortlich.

Joachim Merk (Bildquelle: Wittmann)

Merk hat langjährige Vertriebs- und Management-Erfahrung

Mit Joachim Merk konnte die Unternehmensgruppe einen Vertriebsmann mit langjähriger Managementerfahrung und einschlägigem Branchenhintergrund gewinnen. Während der vergangenen zehn Jahre war Joachim Merk bei Unternehmen des Spritzgieß-Sektors als Geschäftsführer und Vertriebsleiter tätig. Er ist ein ausgewiesener Fachmann auf dem weiten Feld von Robotern und Peripheriegeräten, die im Kunststoffspritzguss zum Einsatz kommen.

Der Geschäftsführer der Wittmann Gruppe, Michael Wittmann, zeigt sich hocherfreut darüber, dass Joachim Merk diese zentrale Aufgabe übernommen hat. Als neuer Vertriebsleiter könne er sein Wissen um die Möglichkeiten auf dem hart umkämpften Markt für Roboter, Automatisierung und Peripherie in optimaler Weise einbringen. Michael Wittmann: „Wir wollen unser kontinuierliches Wachstum der letzten Jahre weiter fortsetzen und die Chancen ergreifen, die sich für uns auf dem deutschen Markt bieten. Mit Joachim Merk als neuem Vertriebsleiter für Deutschland haben wir dafür eine wesentliche Voraussetzung geschaffen.“

 

[ega]