Die Lösung ermöglicht eine kontinuierliche Bearbeitung komplexer Formen und harter Werkstoffe und verkürzt dabei gleichzeitig die Arbeitsprozesse. Aufgrund ihrer Temperaturstabilität wird eine zuverlässige Präzision auch bei langen Bearbeitungszeiten sichergestellt; die eingebundene, intelligente Automation macht sie nicht nur wettbewerbsfähig, sondern stellt auch die bei der Fertigung von Präzisionsteilen erforderliche Prozessstabilität, wie beispielsweise für die Luft- und Raumfahrt, im Maschinenbau und in der Formwerkzeugherstellung für die Automobilindustrie, sicher. Weiter gibt es die Drahterosionslösung Agiecharmilles Cut P 350 im Programm. Branchen, wie beispielsweise die Automobilindustrie und die Elektronik-Bauelementefertigung, sehen sich mit immer kürzeren Durchlaufzeiten konfrontiert. Aus diesem Grund streben sie eine weitreichendere Flexibilität und effizientere Fertigung an, bei der neue Anwendungen bereits beim ersten Versuch perfekt gelingen. Dank ihrer smarten Bearbeitung stellt die neue Drahterosionslösung einen großen Fortschritt in Sachen Produktivität dar, egal wie schwer die Bearbeitungsbedingungen auch sein mögen. Als bedeutender Schritt in Richtung Vernetzung im Rahmen der Industrie 4.0 ermöglicht diese Lösung eine längere Werkzeuglebensdauer und reduziert gleichzeitig den Bedarf an manuellen Eingriffen. Anwender profitieren von einer 20-prozentigen Steigerung in der Bearbeitungsgeschwindigkeit, einer Präzision von bis zu 2 µm und der Verfügbarkeit von mehr als 600 maßgeschneiderten Technologien.