Extruder zur Herstellung hochwertiger, technischer Kunststoffcompounds (Bildquelle: Feddem)

„Besonderen Wert haben wir bei diesem Entwicklungsprojekt auf die Produktqualität der zu fertigenden LFT-Compounds, einen wirtschaftlichen Fertigungsprozess sowie ein hohes Maß an Flexibilität gelegt“, erklärt Dieter Groß, Geschäftsführer des Sinziger Unternehmens. Für das Projekt stand die gemeinschaftlich mit der Akro-Plastik, Niederzissen, entwickelte ICX-Technology zur Lieferung kompletter Compoundieranlagen Pate. Unabhängig vom Produktionsstandort der Kunden wird eine weltweit gleiche Anlagentechnik „Made in Germany“ zur Verfügung gestellt, die es Anwendern ermöglicht, eine identische Produktqualität an allen Standorten zu fertigen. Weiterhin stellt das Unternehmen seinen Extruder FED 52 MTS zur Herstellung hochwertiger technischer Kunststoffcompounds, maßgeblich auch kohlenstofffaserverstärkter Compounds, aus. Dieser ist wie alle Maschinen der MTS-Baureihe individuell konfigurierbar und flexibel einsetzbar. Für jede Compoundieraufgabe, ob technische Kunststoffcompounds, Masterbatch oder Bio-Compounds, gibt es eine passende Maschine im Portfolio. Neben den MTS-Baugrößen von 26–82 mm und einem produktabhängigen Durchsatz von 40 kg bis 4 t/h werden zudem auch Extruder mit einem größeren Da/Di und einem Schneckendurchmesser von bis zu 135 mm zur Herstellung hochgefüllter Kunststoffcompounds angeboten. Die Lieferung von Ersatzteilen, Überholung von Gebrauchtmaschinen und der Kundenservice vor Ort runden das Leistungsspektrum des Maschinenbauers ab.