Kompakte Kleinboxen-Bereitstellung (Bildquelle: MartinMechanic)

Dabei arbeitet die Anlage auf zwei unterschiedlichen Ebenen. Beide sind mit einem relativ kurzen Förderband ausgestattet; gewechselt werden die Ebenen über einen Lift. Der Werker beginnt damit, die Kleinboxen im Europaletten-Format auf das obere Förderband zu stellen, das diese zu jener Position transportiert, wo das Achshandling der Spritzgießmaschine sie befüllen kann. In der Zwischenzeit hat der Roboterarm die fertigen Teile aus der Spritzgießmaschine abgeholt, fährt in seine Abwurfposition über der angedockten Kleinboxen-Bereitstellung und lässt sie in die Behälter fallen. Sobald diese befüllt sind, fahren sie mit dem Lift in die untere Etage, wo sie automatisch vom Austrageband erfasst werden. Von Hand werden die gefüllten Boxen vom unteren Förderband durch den Werker wieder entnommen. Er hat in der Zwischenzeit die obere Etage bereits mit neuen Boxen befüllt.