Kabelklemme mit Klick-Effekt (Bildquelle: Arburg)

„Deshalb haben wir auf unserem Messestand, neben den zwei Exponaten, auch vier interaktive Stationen aufgebaut, an denen die Messebesucher insgesamt zwölf Erlebnisbauteile in die Hand nehmen und sich von deren Funktionalität und Qualität selbst überzeugen können. Gezeigt werden die Bereiche Medizintechnik und Luftfahrt, Produkte aus Standard-PP sowie Funktionsbauteile aus weiteren Originalmaterialien.“ „Mit der Qualifizierung von Standard-PP und dem neuen Stützmaterial Armat 12 ist uns ein veritabler Fortschritt bei der Erweiterung des Materialspektrums für die industrielle additive Fertigung gelungen“, betont Dr. Eberhard Duffner, Bereichsleiter Entwicklung und Kunststoff-Freiformen. „Der Trend in diesem Bereich ist ganz klar, echte Funktionsbauteile noch schneller und qualitativ hochwertiger herzustellen.“ Auf der Messe fertigt eine Anlage aus PP und dem neuen Stützmaterial Armat 12, das später im Wasserbad aufgelöst wird, funktionsfähige Kabelklemmen. Die filigranen und dennoch belastbaren Strukturen verfügen über den spritzgieß­typischen Klick-Effekt. Bei der Entwicklung neuer Stützmaterialien arbeitet das Unternehmen mit Hochschulen und renommierten Materialpartnern zusammen. Das wasserlösliche Stützmaterial Armat 12 ist speziell für die Verarbeitung von PP ausgelegt. Zudem wurde es weiter verbessert. Mit Armat 21 gibt es darüber hinaus bereits seit dem Frühjahr 2017 eine laugenlösliche Alternative.