Bei dieser Materialkomposition handelt es sich um ein glasfaserverstärktes Polyamid, das eine sehr gute Wärmealterungsbeständigkeit mit der guten Verarbeitbarkeit von PA 6.6 vereint. Das Material weist im Vergleich zum Standardportfolio ein verringertes Verzugsverhalten auf und verfügt über sehr gute Kriecheigenschaften. Ein weiterer Punkt ist die Oberflächengüte. Die für Polyamide typische Hygroskopie tritt in sehr geringem Maß auf. Teilkristalline Kunststoffe haben vor allem mit dem Verzug zu kämpfen. Besonders für Bauteile mit langen Fließwegen wurde die verzugsoptimierte Type Domamid XS-V als Ergänzung zum neuen Produktportfolio entwickelt. Die Ingenieure haben mithilfe eines speziellen Herstellungserfahrens die Glasfasern in die Polymermatrix entgegen ihrer natürlichen Orientierung so angeordnet, dass die Oberflächenhaptik verbessert und der Verzug reduziert werden konnte.