Mit Beispielen für Kompositanwendungen wie Kompositräder und -blattfedern zeigte der Hersteller sein umfassendes Produkt- und Serviceportfolio für den Automobilleichtbau.
(Bildquelle: Henkel)

Weiter stellte das Unternehmen, neben dem Klebstoff Loctite UK 2015, den neuen Klebstoff Loctite UK 2032 für Multisubstratkonstruktionen vor. Beide Klebstoffe sind ideal für die Verklebung von Strukturteilen aus Kompositwerkstoffen mit stark unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten, von Kunststoffen bis hin zu elektrotauchlackiertem Stahl oder Aluminium. Die Klebstoffe wurden gezielt für die Leistungsanforderungen der Automobilindustrie und die Großserienproduktion entwickelt. „Der Leichtbautrend im Automobilbau ist ungebrochen stark, mit klarem Fokus auf Fahrwerkbauteilen und integrierten Multisubstratkonstruktionen, die auf die strengen Richtwerte der Branche hinsichtlich Kraftstoffverbrauch und CO₂-Emissionen ausgerichtet sind“, sagt Konrad Brimo Hayek, Senior Business Development Manager des Unternehmens. „Mit unserem umfassenden Produktportfolio für die Kompositindustrie, das Matrixharze, Multisubstratklebstoffe, Binde- und Trennmittel umfasst, wollen wir eine führende Rolle in diesem Markt spielen und uns als globaler Lösungspartner mit einem umfangreichen Kundensupportangebot positionieren“, fügt Hayek hinzu.