Prüfen

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

Unbenannt

Thermogravimetry, FTIR, GC/MS, DSC

Zuverlässige Acrylnitrilquantifizierung in Acrylnitril-Butadien-Gebrauchselastomeren – Gekoppelte Analysetechniken vs. klassische Methoden

Der Acrylnitrilgehalt stellt ein wichtiges Merkmal von Acrylnitril-Butadien basierten Elastomeren (NBR) dar. Diese Arbeit umfasst die Bestimmung des Acrylnitrilgehalts von Gebrauchselastomeren mittels verschiedener Techniken. Zu den angewandten Methoden zählen die Stickstoffquantifizierung mittels Kjehldahl-Verfahren, die Bestimmung der Glas­übergangstemperatur via dynamischer Differenzkalorimetrie (DSC) und IR-spektroskopische Untersuchungen mittels abgeschwächter Totalreflexion (ATR-FTIR). Einzig die gekoppelten Techniken, d.h. Pyrolyse-Gaschromatographie / […] mehr...

28.November 2017 - Neues aus der Forschung

Mistler_

Teil 2: Anwendung auf Elastomerkupplungen

Lebensdauervorhersage mit nichtlinearer Schadensakkumulation basierend auf Materialbeanspruchung

Die in [1] vorgestellte Methode zur Lebensdauerprognose für Elastomerbauteile durch nichtlineare Schadensakkumulation über die Materialbeanspruchungshistorie wird in diesem Beitrag auf Elastomerkupplungen angewendet. Dafür werden in dynamischen Bauteilprüfungen Drehmoment-Drehwinkel- Hysteresen aufgezeichnet, aus denen die Schädigungsverläufe und das Materialverhalten infolge der Schädigung abgeleitet werden. Die Methode wird anschließend anhand der Schädigungsverläufe der kleineren Elastomerkupplung kalibriert und der […] mehr...

9.Oktober 2017 - Neues aus der Forschung

Das Bedienen der Dosieranlagen im Silikonspritzguss wird sicherer. Ein in Kooperation von Anlagen- und Rohstoffhersteller entwickeltes Barcodesystem unterscheidet zuverlässig die Silikon-Komponenten. Das System ist offen und lädt auch andere Rohstoffanbieter ein, ihre Fässer entsprechend auszustatten.

Fasserkennung per Standard-Barcode im Silikonspritzguss

Keine Fass-Verwechslung mehr

Ungeplante Anlagenstillstände sind das, was Kunststoffverarbeiter möglichst vermeiden wollen. Ein Ausfall kann maschinenseitige Ursachen haben, kann jedoch auch auf menschlichen Irrtümern begründet sein. Auch in etablierten Prozessen kann es dazu kommen, dass im Spritzguss die Silikon-Komponenten-Fässer verwechselt werden. Für ein sicheres Erkennen der Fässer sorgt nun ein Barcode-System, das als offener Standard angeboten wird. mehr...

9.Oktober 2017 - Fachartikel

Computertomografie für schnelle Messungen mit hoher Auflösung (Bildquelle: Werth)

Tomoscope XS

Fakuma 2017: schnelle Messungen mit hoher Auflösung

Das Tomoscope XS von Werth vereint viele Vorteile verschiedener Geräteklassen. Durch die Transmissionsröhre – erstmals im Monoblock-Design – wird ein kleiner Brennfleck auch bei hoher Röhrenleistung erreicht, sodass sich schnelle Messungen mit hoher Auflösung durchführen lassen. mehr...

29.September 2017 - Produktbericht

Computertomograph mit automatischem Filterwechsel (Bildquelle: Zeiss)

Metrotom 800 225 kV

Fakuma 2017: Computertomograph mit automatischem Filterwechsel

Mit viel Röntgenstrahlung und sehr kurzen Scanzeiten ist der Zeiss Metrotom 800 225 kV ein Computertomograph mittlerer Größenklasse. Ein Feature für verbesserte Usability ist der automatische Filterwechsel. mehr...

1.September 2017 - Produktbericht

Roboterbasierte Bearbeitungszelle (Bildquelle: Zeltwanger)

X-Cell

Bearbeitungszelle: Datensammler für alles rund um das Produkt

X-Cell von Zeltwanger, Dußlingen, ist eine Industrie-4.0-fähige, roboterbasierte Bearbeitungszelle, die schnell Montage-, Bearbeitungs-, Kennzeichnungs- und Prüfaufgaben erledigt. Sämtliche erhobenen Daten, ob für Prüf- oder Fertigungszwecke, können an übergeordnete Steuerungsprogramme weiterge­geben oder auch von diesen empfangen werden. mehr...

30.August 2017 - Produktbericht

Unbenannt

Thermal oxidative aging

Charakterisierung der Spannungsrelaxation von vernetzten EPDM mit Chemilumineszenz

Die „Spannungsrelaxation“ ist eine für Dichtungen wichtige Elastomereigenschaft. Der Mechanismus der Spannungsrelaxation ist wegen der Komplexität verschiedener Einflussfaktoren wie Temperatur, Chemikalien, Spannung etc. nicht vollends verstanden. Deshalb wurde eine neue Methode entwickelt, um die thermisch-oxidative Alterung unter Verformung mit Hilfe der Chemilumineszenz (CL) zu charakterisieren. Eine erhöhte Spannung im Material beschleunigt die thermisch-oxidative Alterungsgeschwindigkeit von […] mehr...

30.August 2017 - Neues aus der Forschung

Intelligenter Verbund (Bildquelle: Zwick)

Auto Edition 2

Industrie 4.0 trifft Materialprüfung

Die Automatisierungssoftware Auto Edition 2 von Zwick, Ulm, setzt bereits das Prinzip der Industrie 4.0 um: Der Auto Edition 2-Sequenzer vergibt als Master einzelne Aufgabenschritte an ein Gerät, beispielsweise an eine oder mehrere Prüfmaschinen, an zusätzliche Messgeräte wie Waagen, Oberflächenmessgeräte und weiteres. mehr...

29.August 2017 - Produktbericht

Der transluzente Messtisch ist mit Hochleistungs-LEDs ausgestattet. (Bildquelle: Pixargus)

Webcontrol SP

Prüfautomat bringt Licht in Faserverbundwerkstoffe

Ob in Sitzschalen oder der Pedalerie – neue Faserverbundwerkstoffe sind gerade in der Automobilindustrie stark auf dem Vormarsch. Sie vereinen Vorteile wie höhere Stabilität mit einer deutlichen Ersparnis an Gewicht. Die Sicherheitsanforderungen an das Material und damit an die Einzelstückprüfung sind hoch. Der neue Prüfautomat Webcontrol SP von Pixargus, Würselen, kontrolliert µm-genau bei jedem Prüfteil die 2D-Soll-Ist-Kontur und detektiert gleichzeitig kritische Oberflächenstrukturen wie die richtige Faserorierentierung und Oberflächenfehler wie Risse, Kratzer, Löcher, Web- und Maschenfehler – sogar auf dunklem und inhomogenem Material. mehr...

24.August 2017 - Produktbericht

Die Prüfsysteme decken die automatisierte Oberflächeninspektion der kompletten Fertigungskette im Fahrzeugbau ab. (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Reflectcontrol Automotive, Surfacecontrol Robotic

In­s­pi­zie­rt matte und glänzende Oberflächen

Micro-Epsilon, Ortenburg, bietet für die Automobilindustrie Hightech-Lösungen im Bereich der automatischen Oberflächenkontrolle an; beispielsweise Reflectcontrol Automotive. Das robotergestützte System arbeitet auf Basis der Deflektometrie und wird zur Defekterkennung auf glänzenden Oberflächen eingesetzt. mehr...

13.Juli 2017 - Produktbericht

Endoskop für die Qualitäts- oder Verschleißprüfung an schwer zugänglichen Objekten (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Panorama-Endoskop

Hohlkörper schnell inspizieren

Das Panorama-Endoskop von Micro-Epsilon Eltrotec, Ortenburg, dient der zeitsparenden Qualitäts- oder Verschleißprüfung an schwer zugänglichen Objekten. Lunker, Späne, Grate, Risse, Verunreinigungen, Schweißnähte oder verdeckte Ablagerungen lassen sich mit seiner Hilfe einfach prüfen und das ohne aufwändige Demontage des Objektes oder gar dessen Beschädigung. mehr...

12.Juli 2017 - Produktbericht

Industrie-4.0-fähiges Dichtheitsprüfgerät (Bildquelle: Zeltwanger)

Zedeco

Günstige Dichtheitsprüfung für Standardaufgaben

Zeltwanger, Dußlingen, stellt ein neues, preiswertes Basisgerät für die Dichtheitsprüfung vor. Zedeco ist ein weiteres Mitglied der ZED-Familie und als Einkanalgerät mit sehr schnellen Abtastraten für hochgenaue Messungen konzipiert. Den Auftakt des kom­pakten Einkanalgeräts macht das Messver­fahren Relativdruck. Das Prüfgerät beinhaltet einen OPC-UA-Server und ist damit Industrie- 4.0-fähig. mehr...

6.Juni 2017 - Produktbericht

Messung der Stoßdämpfungseigenschaften von Laufschuhen. Bildquelle: Zwick Roell

Servohydraulische Tischprüfmaschine zur Ermüdungsprüfung

Dynamische Prüfverfahren für Laufschuhe

Die zunehmende Technisierung des Sports führt zu einer stetig steigenden Nachfrage nach standardisierten, allgemein anerkannten Verfahren zur Prüfung von Sportartikeln. Einer der weltweit führenden Sportartikelhersteller setzt zur Prüfung von Laufschuhen eine servohydraulische Tischprüfmaschine ein. mehr...

1.Juni 2017 - Fachartikel

Partikelmessgerät mit einem Messbereich von 20 µm – 20 mm (Bildquelle: Fritsch)

Analysette 28 Imagesizer

Schnelle Analyse von Partikelform und -größe

Das neue Partikelmessgerät Analysette 28 Imagesizer von Fritsch, Idar-Oberstein, analysiert Partikelform und -größe von trockenen, rieselfähigen Pulvern und Schüttgütern in einem Messbereich von 20 µm bis 20 mm. Über die optische Analyse von Partikelform und Partikelgröße werden beschädigte Partikel, Verunreinigungen, Agglomerate oder Über- und Unterkorn genau und schnell erkannt und können auch in Einzelbildern betrachtet werden. mehr...

10.Mai 2017 - Produktbericht

Sae-oui_

Behandlung von Naturkautschuklatex

Wirkung der Proteinvernetzung durch Maillard-Reaktion auf die Eigenschaften von Naturkautschuk

Die Maillard-Vernetzung von Proteinen in Naturkautschuk (NR) erfolgte durch Behandlung von Naturkautschuklatex mit verschiedenen Mengen der Maillard-Reagenzien, d.h. Formaldehyd (HCHO) und Glutaraldehyd (C5H8O2). Die ATR-Infrarotspektroskopie zeigte das Auftreten einer Proteinvernetzung im behandelten NR. Behandelter NR enthielt einen höheren Proteingehalt, was nicht nur die Verringerung der Scorchzeit und die optimale Aushärtungszeit, sondern auch die verbesserten mechanischen […] mehr...

5.Mai 2017 - Neues aus der Forschung

Seite 1 von 1012345...10...Letzte »
Loader-Icon