Nationalismus und Protektionimus gefährden die Industrie

Präsenz, Kooperation und Fachkenntnisse sind Schlüssel, die sich Unternehmen im globalen Wettbewerb selbst erarbeiten können. Agilität heißt das neue Keyword dazu. Doch der Markterfolg wird nicht nur von der eigenen Leistung bestimmt. Abhängigkeiten von politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sind nicht zu unterschätzen und können den Wettbewerb einerseits positiv anheizen, jedoch auch ein großes Risiko bedeuten. Welche Strategien zum Erfolg führen können, legen Unternehmen aus der Zulieferindustrie der Kautschukbranche dar. mehr...

Roh- & Zusatzstoffe

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

Das Projekt dient als interdisziplinäre Plattform von Akteuren der gesamten Wertschöpfungskette. (Bildquelle KI Lüdenscheid)

Projekt „Biozide Nanopartikel“

Fokus: Ausrüstung medizinischer Produkte mit antibakteriellen Eigenschaften

Innerhalb des Projektes „Biozide Nanopartikel“ des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid liegt der Fokus auf der Ausrüstung von medizinischen Produkten und Alltagsgegenständen mit antibakteriellen Eigenschaften. Hierbei wird die passiv biozide Wirkung von Nanopartikeln mit saurer Oberfläche ausgenutzt. mehr...

21.Juni 2017 - Produktbericht

man triathlon iron man athlete swimmers swimming in silhouette on white background

Vielfalt und Anforderungen steigen

Kautschuk im harten Wettbewerb

Die Familie der Elastomere ist gewachsen. Vom Naturkautschuk, zum Synthesekautschuk bis zu Silikon und TPE haben Werkstoffexperten die Materialauswahl erweitert. Mit Kreativität und Fachkenntnis werden weitere Einsatzmöglichkeiten für Elastomere erschlossen und Lösungen für anspruchsvolle Aufgaben gefunden. Eine Einschätzung der Entwicklungen und eine Perspektive geben Experten der Kautschukbranche. mehr...

19.Juni 2017 - Fachartikel

Provamould

TPE-Rezepturen für besondere Ansprüche

Beim Mehrkomponenten-Spitzguss hängt sowohl die Maschinenkonfiguration als auch die Wahl der Werkzeugtechnik mit einer Reihe von Faktoren zusammen, unter anderem mit der Teilegeometrie, da nicht alle Werkzeugvarianten für alle Teilegeometrien geeignet sind. Eine entscheidende Rolle spielt auch das Material, an das hohe Anforderungen gestellt werden. Es geht zum Beispiel um die Verträglichkeit der Kunststoffe zueinander und die besondere Anforderung an die Haftung. mehr...

14.Juni 2017 - Produktbericht

TPE für lebensmittelgeeignete Dichtungslösungen

PVC-frei, gesetzeskonform, dicht

Überall dort, wo Kunststoffe zum Einsatz kommen, gilt es, zahlreiche gesetzliche Vorschriften, Verordnungen und Regularien zu beachten und Grenzwerte einzuhalten. Wer also einen Gegenstand aus Kunststoff herstellt, der in irgendeiner Weise mit einem Lebensmittel in Berührung kommt, muss sich dieser Regularien bewusst sein und am besten auf einen Partner mit umfänglicher Kenntnis dieser Materie vertrauen. mehr...

13.Juni 2017 - Fachartikel

Die elektrische Antriebstechnik erfordert nicht nur belastbare und leichtere Werkstoffe, sondern stellt auch weitere hohe Anforderungen wie beispielsweise eine hohe thermische Belastbarkeit.  Bild: Jakub Jirsák – fotolia.com

Ein Werkstoff für das Auto der Zukunft

Silikon begleitet die Elektrifizierung

Elektromobilität, Digitalisierung, autonomes Fahren – das Auto ist gerade dabei, sich neu zu erfinden. Viele Werkstoffe, die bisher im Auto eingesetzt wurden, stoßen an ihre Grenzen und die Industrie setzt verstärkt auf Silikone. Die Bandbreite möglicher Anwendungen reicht inzwischen von Vergussmassen zur Abdichtung von Stecksystemen, Dichtstoffe für Brennstoffzellen, Beschichtungen für Elektromotoren, Flüssig-Silikonkautschuke für LEDs und Lichtleitsysteme bis zu Thermoölen für die Batteriekühlung. mehr...

13.Juni 2017 - Fachartikel

Wenn Werkzeuge häufig gewechselt werden und in Form und Größe stark variieren, kann sich der Einsatz von Magnetspannplatten lohnen. Über die vollflächige ferritische Spannfläche lassen sich fast alle Werkzeuggeometrien und -gewichte fixieren, eine Standardisierung ist nicht erforderlich. Bilder: alle Roemheld Gruppe

Magnetspanntechnik für die Hochtemperaturverarbeitung

Schneller Formenwechsel bei höchsten Temperaturen

Nicht jedes Werkzeugspannmittel ist für die Verarbeitung von Kautschuk und Hochleistungskunststoffen bei hohen Arbeitstemperaturen geeignet und wenn Formen oft und schnell gewechselt werden müssen. Hochtemperatur-Magnetspannplatten sind bis zu 240 °C einsetzbar und sorgen dafür, dass Nebenzeiten drastisch reduziert werden. Da sie zudem komplett ohne Hydraulik funktionieren, lassen sie sich sogar im Reinraum nutzen. mehr...

13.Juni 2017 - Fachartikel

Hochdisperse Silica werden häufig in Mischungen für  Reifen verwendet. (Bild: Evonik)

Kautschuk und Kieselsäure

Eine erfolgreiche Verbindung

Der aktive Füllstoff Silica ist in der Gummiproduktion inzwischen unverzichtbar. Ausschlaggebend dafür sind die jahrzehntelangen Entwicklungen des internationalen Spezialchemie-Konzerns Evonik Industries und seiner Vorgängergesellschaften, welche die schwierige chemische Verbindung von Kautschuk und Silica erst ermöglichte. mehr...

13.Juni 2017 - Fachartikel

Moneer_Scheme 2.tif

WSHAT

Effekte einiger Parameter, die das Design von Nano-Wasser-Hydrophobie in Verbindung von Polymeren in wässriger Lösung beeinflussen

Eine neue Serie von wasserlöslichen hydrophob assoziierenden Terpolymeren (WSHAT) Nanopartikel mit einem Optimum im Verdickungseffekt wurden durch freie radikalische Polymerisation von Ethylacrylat (EA), Methylacrylsäure (MAA), polymerisierbarem Tensid (AS-25 MA) und N-Methyl-olacrylamid (NMA) synthetisiert. Das Terpolymer wurde durch FT-IR, XRD Gelpermeations-chromatographie (GPC), Zeta-„Sizer“ und Zeta-Potenzial charakterisiert. Die erzielten Ergebnisse aus den verschiedenen Charakterisierungsmethoden offenbaren, dass die […] mehr...

9.Juni 2017 - Neues aus der Forschung

Dr. Volker Börger_

Vamac, HP Zetpol, HT-ACM

Neue Additive für die Diamin-Vernetzung hell und dunkel gefüllter Kautschukmischungen

Die Vorteile einer neuen Prozessadditiv-Reihe für vernetzte Polymere der Schill+Seilacher “Struktol” GmbH werden aufgezeigt. Mischungen basierend auf AEM (Vamac)- bzw. HNBR (HP Zetpol)-Kautschuken wurden gemischt und untersucht. Struktol HT 740, Struktol HT 750 und Struktol HT 760 zeigen unterschiedliche Aktivitäten gegenüber der Oberfläche von aktiven hellen Füllstoffen. Dadurch sind diese Produkte in der Lage, die […] mehr...

9.Juni 2017 - Neues aus der Forschung

Hudec

Influence of Natural Filler

EPDM Composites filled with Corn Starch and thermoplastic Starch

In den letzten Jahren ist die chemische Industrie auf die Erforschung und den Einsatz von natürliche Quellen ausgerichtet, z. B. von Lignin, Cellulose und Stärke. Eines der Hauptprobleme für Gummiprodukte ist durch den konstant anwachsende Gummiabfall verursacht, dessen Deponierung und dem Mangel an Möglichkeiten der Reduzierung. Es wurde der Einfluss von natürlichen Füllstoffen auf den […] mehr...

9.Juni 2017 - Neues aus der Forschung

Juraev_

Polymerkomposit-Röhren

Synthese und Untersuchung von ungesättigten Polyethern auf Basis von Alkoholyseprodukten von sekundären Polyethylenterephthalat für Röhrenanwendungen

In dieser Arbeit ist der Einfluss der Alkoholysebedingungen auf sekundäre Polyethylenterephthalate (SPET) auf die Struktur und Eigenschaften von hydroxylhaltigen Polyetherpolyolen herausgestellt worden. Es ist die Abhängigkeit physikalischer und chemischer Eigenschaften hydroxylhaltiger Polyetherpolyole von der Menge der nichtreagierten und gebildeten Glykole im Polyreaktionsmedium als ein Ergebnis der Alkoholyse bestimmt worden. Modifizierte ungesättigte Polyesterharze aus Alkoholyseprodukten des […] mehr...

9.Juni 2017 - Neues aus der Forschung

Daniel Willenborg

Dämpfungs- und Isolationeigenschaften

Schwingungsfortsetzung und Dämpfung in Elastomer – Stahlgrenzflächen von Federn

Dämpfungs- und Isolationeigenschaften können mit dem Gummipuffer- und  Impulshammer-Pendel gemessen und analysiert werden. Weiche Gummipuffer zeigen die besten Dämpfungs- und Isolationseigenschaften. Es zeigt sich ein Zielkonflikt bezüglich der mechanischen Impedanz und den Dämpfungseigenschaften besonders bei harten Gummipuffern. Harte Gummipuffer zeigen die schlechtesten Isolation- und Dämpfungseigenschaften.   mehr...

9.Juni 2017 - Neues aus der Forschung

Förderbecher aus detektierbaren Compound (Bildquelle: Lehmann & Voss)

Luvocom 3-9001/BL/L

Detektierbare Compounds reduzieren Risiko von Produktkontaminationen

Wenn Förderanlagen während des Gebrauchs verschleißen oder beschädigt werden, können Partikel verschiedener Größe die zu transportierenden Lebensmittel verunreinigen. Um das Risiko einer Kontamination zu reduzieren, hat Apollo, Coevorden, Niederlande, ein detektierbares Luvocom-Hochleistungs-Compound für seine Förderbecher spezifiziert und durch ein nicht detektierbares PA 6 ersetzt. mehr...

30.Mai 2017 - Produktbericht

Purell

Neue Lizenzvereinbarung zur Einfärbung von Purell-Produkten

Albis Plastic, Hamburg, und Lyondell Basell, Rotterdam, Niederlande, unterzeichnen eine Lizenzvereinbarung zur Einfärbung von Purell-Materialien. Das Hamburger Unternehmen erweitert damit das Produktportfolio für Anwendungen in den Bereichen Medizintechnik, Labor und Diagnostik sowie pharmazeutische Verpackungen. mehr...

29.Mai 2017 - Produktbericht

Das weiße Masterbatch reduziert Geruchsbildung. (Bildquelle: Tosaf)

ME800047

Masterbatch reduziert Rauch- und Geruchsbildung beim Extrusionsbeschichten

Das neue weiße Masterbatch ME800047 von Tosaf, Afula, Israel, wurde speziell für das Extrusionsbeschichten entwickelt. Aufgrund seiner erhöhten Hitzebeständigkeit verursacht es während der Verarbeitung bei hohen Temperaturen eine deutlich geringere Rauch- und Geruchsentwicklung als herkömmliche Typen. mehr...

26.Mai 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 11712345...102030...Letzte »
Loader-Icon