Die zunehmende Elektrifizierung in nahezu allen Branchen, wie der Automobilindustrie, dem Personennahverkehr, der Medizintechnik, lässt auch die Nachfrage nach Flammschutzmitteln steigen. Die Redaktion hat einen Blick auf neue Entwicklungen und Produkte rund um das Thema Flamm- und Brandschutz von Kunststoffen geworfen. Im nachfolgenden Trendscout sind diese zusammengefasst. mehr...

Kautschuke

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

Elastosil R Plus 4350/55

Fakuma 2017: Hitzestabiler Festsiliconkautschuk für die Haushalts- und Automobilindustrie

Elastosil R Plus 4350/55 ist ein Siliconkautschuk zur Formulierung hitzebeständiger, additionsvernetzender Siliconelastomere. Das Produkt ist so ausgelegt, dass es seine Eigenschaften im Zusammenspiel mit Hitzestabilisatoren der Serie Elastosil AUX Stabilisator H, die in den Basiskautschuk eingemischt werden, optimal entwickelt. mehr...

13.Oktober 2017 - Produktbericht

Kohjiya_

Review

Crystallization of Natural Rubber: Its unique Feature

Die Kristallisation von Naturkautschuk (NR) ist besonders kompliziert. Wenn NR im frühen 19. Jahrhundert im Winter eingesetzt wurde, war Niedrig-Temperaturkristallisation (LCT) eine Schwierigkeit bei der Vulkanisation. In 1925 wurde das erste Mal über die dehnungsinduzierte Kristallisation (SIC) berichtet, aber diese ist für eine lange Zeit bis zur Einführung der zeitauflösenden Synchrotron-Röntgenstrahlen unklar geblieben. SIC und […] mehr...

9.Oktober 2017 - Neues aus der Forschung

Jorge Nogueira has take over as Chief Executive Officer of rubber specialist Arlanxeo. (Bildquelle: Arlanxeo)

Wechsel an der Spitze von Arlanxeo

Jorge Nogueira übernimmt Vorsitz der Arlanxeo-Geschäftsführung von Jan Paul de Vries

Der Argentinier Jorge Nogueira hat ab dem 9. September 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung beim Kautschukspezialisten Arlanxeo. Er folgt auf Jan Paul de Vries, der das Unternehmen verlässt, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. mehr...

11.September 2017 - News

Azza_Ward_

Magnetische und dielektriche Eigenschaften

PMMA Nanokomposite auf Basis von Laser-fragmentierten Fe3O4 Nanopartikeln

Laserphotofragmentierung ist bisher als eine vielseitige Methode zur Herstellung von Magnetit (Fe3O4) -Nano­partikeln eingesetzt worden. Es wurde festgestellt, dass ein Diodenlaserstrahl mit einer Wellenlänge von 808 nm die beste Effektivität besitzt, um die Partikelgröße von Fe3O4 auf 5,5-26,0 nm zu reduzieren. Eine Gießtechnik wurde eingesetzt, um Polymethylmethacrylate (PMMA)-Nanokomposite mit verschiedenen Konzentrationen an Fe3O4 herzustellen. Der […] mehr...

8.September 2017 - Forschungsergebnis

Hopmann_Lipski_

CO2 als Kautschuk-Zusatz

Optimierung der Compound­eigenschaften von CO2-Kautschukcompounds

Zur Nachhaltigkeitssteigerung bei Kautschuken wurde ein Verfahren entwickelt, um CO2 in das Makromolekül des Kautschuks einzubauen. Bereits bei der Herstellung des CO2-Kautschuks können so Ressourcen eingespart werden, aber auch die Verwendung von CO2 als Rohstoff anstatt Rohöl erhöht die Nachhaltigkeit des Kautschuks. Der neu entwickelte CO2-Kautschuk kann durch eine Anpassung der Mischungsrezeptur auf konventionellen Innenmischern […] mehr...

6.September 2017 - Neues aus der Forschung

Amornsakchai_

Dehnungsmessungen von BR, NBR und SBR

Synchrotron WAXS – Untersuchungen an gedehnten Natur- und Synthetik-Kautschuk-Netzwerken mit einem „Upturn“ der Zug-Dehnungskurven

Naturkautschuk (NR) zeigt eine sehr ausgeprägte Spannungs-Dehnungs-Kurve mit einem „Upturn“ der Spannung bei hohen Dehnungen. Dieses Verhalten wurde mit einer durch Dehnung induzierten Kristallisation assoziiert. Hier wird gezeigt, dass drei nicht kristalline, weiche synthetische Kautschuke, d. h. BR, NBR und SBR, so verstärkt werden konnten, dass ihre Spannungs-Dehnungskurven sehr ähnlich zu denen von ungefülltem NR sind. […] mehr...

1.September 2017 - Neues aus der Forschung

Wiss_4

Wechselwirkungen zwischen Hydroxyl- und Siloxangruppen

Epoxidierter Naturkautschuk – Modifiziert mit Sepiolite Kompositen

Sepiolite verstärkte epoxidierte Naturkautschuk (ENR)–Komposite wurden durch die Einarbeitung unterschiedlicher Konzentrationen von Sepiolite hergestellt. Die Vulkanisation und die mechanischen Eigenschaften wurden verbessert. mehr...

4.August 2017 - Neues aus der Forschung

Wiss_5

Gelpermeationschromatographie und ESR-Spektroskopie

Mechanochemische Halogenierung von Butylkautschuk durch Quellung

In dieser Arbeit wurde der Prozess der mechanochemischen Halogenierung von Butylkautschuk durch Quellung untersucht. Mit Gelpermeationschromatographie und ESR-Spektroskopie wurde festgestellt, dass bei der Quellung in organischen Lösungsmitteln eine mechanische Degradation der Makromoleküle zu Radikalen erfolgt. mehr...

4.August 2017 - Neues aus der Forschung

man triathlon iron man athlete swimmers swimming in silhouette on white background

Vielfalt und Anforderungen steigen

Kautschuk im harten Wettbewerb

Die Familie der Elastomere ist gewachsen. Vom Naturkautschuk, zum Synthesekautschuk bis zu Silikon und TPE haben Werkstoffexperten die Materialauswahl erweitert. Mit Kreativität und Fachkenntnis werden weitere Einsatzmöglichkeiten für Elastomere erschlossen und Lösungen für anspruchsvolle Aufgaben gefunden. Eine Einschätzung der Entwicklungen und eine Perspektive geben Experten der Kautschukbranche. mehr...

19.Juni 2017 - Fachartikel

Wenn Werkzeuge häufig gewechselt werden und in Form und Größe stark variieren, kann sich der Einsatz von Magnetspannplatten lohnen. Über die vollflächige ferritische Spannfläche lassen sich fast alle Werkzeuggeometrien und -gewichte fixieren, eine Standardisierung ist nicht erforderlich. Bilder: alle Roemheld Gruppe

Magnetspanntechnik für die Hochtemperaturverarbeitung

Schneller Formenwechsel bei höchsten Temperaturen

Nicht jedes Werkzeugspannmittel ist für die Verarbeitung von Kautschuk und Hochleistungskunststoffen bei hohen Arbeitstemperaturen geeignet und wenn Formen oft und schnell gewechselt werden müssen. Hochtemperatur-Magnetspannplatten sind bis zu 240 °C einsetzbar und sorgen dafür, dass Nebenzeiten drastisch reduziert werden. Da sie zudem komplett ohne Hydraulik funktionieren, lassen sie sich sogar im Reinraum nutzen. mehr...

13.Juni 2017 - Fachartikel

Hochdisperse Silica werden häufig in Mischungen für  Reifen verwendet. (Bild: Evonik)

Kautschuk und Kieselsäure

Eine erfolgreiche Verbindung

Der aktive Füllstoff Silica ist in der Gummiproduktion inzwischen unverzichtbar. Ausschlaggebend dafür sind die jahrzehntelangen Entwicklungen des internationalen Spezialchemie-Konzerns Evonik Industries und seiner Vorgängergesellschaften, welche die schwierige chemische Verbindung von Kautschuk und Silica erst ermöglichte. mehr...

13.Juni 2017 - Fachartikel

Das Dosiersystem ist von allen Seiten zugänglich und erfordert dadurch besonders wenig Platz und Zeit beim Fasswechsel. Zugleich schließt die auf dem Touchscreen angezeigte Schritt-für-Schritt-Anleitung Fehlbedienungen jetzt nahezu aus. Bildquelle: Elmet

Dosiertechnik für die Verarbeitung von Flüssigsilikon

Mehr Komfort und Sicherheit beim Silikonspritzguss

Auf der K 2016 stellte Elmet , Systemlieferant für den Bereich der Spritzgießverarbeitung von Zweikomponenten-Flüssigsilikonkautschuken (LSR), erstmals sein neues Mehrkomponenten-Dosiersystem vor. Die Anlage ist besonders leicht zu bedienen und von allen Seiten zugänglich für einen sicheren und komfortablen Fasswechsel. mehr...

18.Mai 2017 - Fachartikel

Khalaf_

EPDM + Blend für Profile

Ausarbeitung von Gummiprofilen für die Automobil-Industrie

EPDM wird verbreitet für Automobilanwendungen eingesetzt und ist als temperatur-, ozon, und witterungsbeständig bekannt. Diese Studie hat die Untersuchung von EPDM- und EPDM/LLDPE Blend-Materialien für Autofenster und – türen zum Ziel. Unterschiedlich hergestellte Mischungen und Vulkanisate wurden hinsichtlich rheometrischer und physikalisch-mechanischer Eigenschaften charakterisiert. Die Tests zeigen auf, dass (1) Peroxide mehr Vernetzungsstellen erzeugen als die […] mehr...

8.Mai 2017 - Neues aus der Forschung

Sae-oui_

Behandlung von Naturkautschuklatex

Wirkung der Proteinvernetzung durch Maillard-Reaktion auf die Eigenschaften von Naturkautschuk

Die Maillard-Vernetzung von Proteinen in Naturkautschuk (NR) erfolgte durch Behandlung von Naturkautschuklatex mit verschiedenen Mengen der Maillard-Reagenzien, d.h. Formaldehyd (HCHO) und Glutaraldehyd (C5H8O2). Die ATR-Infrarotspektroskopie zeigte das Auftreten einer Proteinvernetzung im behandelten NR. Behandelter NR enthielt einen höheren Proteingehalt, was nicht nur die Verringerung der Scorchzeit und die optimale Aushärtungszeit, sondern auch die verbesserten mechanischen […] mehr...

5.Mai 2017 - Neues aus der Forschung

Gomaa_Aly

PALS

Bestimmung des Freivolumens und dessen Verteilung in SiR/EPDM Kautschukmischungen mittels „Positrone Annihilation-Lifetime Spectroscopy (PALS)“

Die nanoskaligen Lochgrößen des Freien Volumen, deren Anteile und ihre Größenverteilungen wurden in Silikonkautschuk (SiR), Ethylenpropylen-dienkautschuk (EPDM) und deren Blends (SiR/EPDM) mittels „Positron Annihilation Lifetime Spectroscopy“ (PALS) charakterisiert. Die Ergebnisse zeigen, dass EPDM eine geringere Lochgröße des freien Volumens von 193,4 Å3  mit einem Anteil von 9,10 % im Vergleich zur Lochgröße des freien Volumens […] mehr...

2.Mai 2017 - Neues aus der Forschung

Seite 1 von 3712345...102030...Letzte »
Loader-Icon