Beschichtungsverfahren für medizintechnische Dichtungen

Trelleborg Sealing Solutions, Stuttgart, hat ein neuartiges Beschichtungsverfahren vorgestellt. Mit ihm lassen sich Elastomere bis auf wenige hundert Nanometer dünn beschichten. Gegenüber herkömmlichen Beschichtungssystemen wird die Schichtdicke um den Faktor zehn bis 50 reduziert. Dadurch wird der sonst hohe Reibungskoeffizient von Elastomeren deutlich gesenkt und deren Gleiteigenschaften stark verbessert. Dies vereinfacht die Montage von Dichtungssystemen und steigert die Qualität und Lebensdauer medizintechnischer Geräte. mehr...

Kautschuke

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

Kongkaew_

Verteilung von Kiselsäure in NR

Herstellung von In-situ-Silica-gefülltem Naturkautschuk durch Sol-Gel-Reaktion von Natriumsilikat in Naturkautschuk-Latex

Es wurde ein neuer Ansatz zur Herstellung von mit Kieselsäure gefülltem NR untersucht. Der aus Natriumsilikatlösung abgeschiedene Feststoff enthielt 75-85% Kieselsäure. mehr...

17.April 2018 - Neues aus der Forschung

Sakdapipanich_

Wechselwirkung in Silica-Mischungen

Verbesserte Verträglichkeit zwischen Kieselsäure und Naturkautschuk durch den Einsatz von Carbonyl-terminierten Niedrigmolekulargewichts-Naturkautschuk

Carbonyl-terminierter Niedrigmolekulargewichts-Naturkautschuk (CLNR) wurde durch eine Kettenspaltungsreaktion im Latexzustand hergestellt. mehr...

16.April 2018 - Neues aus der Forschung

Die PU-Formteile können in vielen Varianten hergestellt werden. Bild: W. Köpp

PU-Formteile

Hochkomplexe Strukturen bei PU-Formteilen möglich

Das Unternehmen W. Köpp, Aachen, hat sein ohnehin breites Portfolio bestehend aus Zellkautschuk, Polyethylen, Moosgummi, Filtermaterialien und Flüssigdichtungen (FIP(F)G) nun um PU-Formteile ergänzt. mehr...

10.April 2018 - Produktbericht

02_battery_electric_vehicle_Infografik_web_02

Elektrische Antriebstechnik stellt neue Anforderungen an Dichtungen und Thermomanagement

Herausforderung Elektromobilität

Die Elektromobilität hat an Fahrt gewonnen, doch sowohl die Verbrennungsmotoren, als auch die elektrifizierten Antriebe werden noch einige Jahre gleichzeitig den Automobilmarkt prägen. Die Automobilindustrie und ihre Zulieferer müssen sich jetzt intensiv mit den Produkt- und Lösungsanforderungen für neue Mobilitätskonzepte auseinandersetzen. Freudenberg hat sich positioniert und investiert in die Entwicklung passender Produkte. mehr...

14.März 2018 - Fachartikel

Kaderabkova

Mooney Viskosität, SEM, DSC

Eigenschaften von Natur- und Styrol-Butadien-Kautschuken im Verschnitt mit Butadien Kautschuk I

Das Verschneiden von Kautschuken ist oft für die Verbesserung der Eigenschaften der Gummiprodukten angewandt. Diese Studie beschäftigt sich nur mit den Mischungen der reinen Kautschuke, um den Effekt der Additive zu vermeiden. mehr...

12.März 2018 - Neues aus der Forschung

Iwase

Risswachstum in vulkanisiertem Kautschuk

Geringe Ozonbeständigkeit von Antiozonwachshaltigem Isoprenkautschuk unterhalb der Einfriertemperatur

Es wurde die Wirkung von Wachs auf die Ozonbeständigkeit von vulkanisierten Naturkautschuk (NR) und von Isoprenkautschuk (IR) untersucht, wobei das Risswachstum des vulkanisierten Kautschuks bei 40 °C und -30 °C bei 50 pphm ozonhaltiger Atmosphäre beobachtet wurde. Der Ozontest erfolgte für den vulkanisierten Kautschuk, nachdem das Wachs bei 40 °C unter einer Dehnung von 0,2 ausgeblüht war. mehr...

12.März 2018 - Neues aus der Forschung

Self-sealing tires make spare wheels redundant .(Bildquelle: Lanxess)

Arlanxeo auf der Tire Technolgy Expo 20158

Kautschukmischung für selbstabdichtende Reifen

Arlanxeo hat eine Kautschukmischung entwickelt, die künftig zur Abdichtung von Reifen eingesetzt werden kann. Diese Lösung für sogenannte selbstabdichtende Reifen ersetzt das Ersatzrad und bietet gleichzeitig eine Alternative zum Reparaturkit oder Runflat-Reifen. Denn durch eine entsprechende Kautschukmischung, die in der Innenseite des Fahrzeugreifens aufgetragen wird, können auftretende Löcher im Reifen automatisch abgedichtet werden und ermöglichen eine Weiterfahrt. Arlanxeo präsentiert die neue Entwicklung auf der Tire Technology Expo 2018 am Stand 4014. mehr...

21.Februar 2018 - Produktbericht

Trinseo has build a pilto plant, which will deliver sufficient quantities of dieverse S-SBR formulations reqquired for real-life tire Testing.  Bildquelle: fotolia.com

Trinseo at Tire Technology Expo

S-SBR für rollwiderstandsarme und sichere Reifen

Auf der Tire Technology Expo 2018 stellt Trinseo innovative S-SBR-Typen vor, die unterschiedliche Marktanforderungen erfüllen und Eigenschaften wie Energieeffizienz und gute Verarbeitbarkeit miteinander vereinen. Darüber hinaus informiert das Unternehmen über zwei weitere Meilensteine der Kundenorientierung: die neue S-SBR-Pilotanlage sowie die Kapazitätserweiterung im Werk Schkopau. mehr...

21.Februar 2018 - Produktbericht

Asahi Kasai_Tire technology Expo

Asahi Kasei at Tire Technology Expo 2018

Functionalised S-SBR types for overall improved tire performance

Demand for tires that provide enhanced fuel-efficiency has been growing rapidly and is forecasted to continue to do so as tire production in emerging countries grows in line with greater motorization and as environmental regulations around the world become increasingly stringent. mehr...

19.Februar 2018 - Produktbericht

Ahmed Salwa

Raster-Elektronenmikroskopie

Untersuchung der rheologischen, physikalisch-mechanischen und morphologischen Eigenschaften von mit Organo-Bentonit gefülltem Nitril-butadienkautschuk

Es wurden die rheometrischen Daten und physikalisch-mechanischen Eigenschaften von Bentonit (Bt)- bzw. modifizierten Bentonit (Organo Bt)-Nitrilbutadienkautschuken untersucht. Die Raster-Elektronenmikroskopie zeigte, dass die Polymerketten den Partikelzwischenraum abgrenzen und dass Bt-Partikel eine physikalische Dispersion in der NBR-Matrix zeigen. Bt wurde mit Tetrabutylphosphoniumbromid (TBP) zu Organo-Bt modifiziert. Die Ergebnisse zeigen, dass bei Organo-Bt/NBR-Kompositen das maximale Drehmoment bei hohen […] mehr...

14.Februar 2018 - Neues aus der Forschung

Unbenannt

Technische und historische Zusammenfassung von Keltan Eco

Grüne EPDM-Gummi­mischungen

Keltan® Eco ist der erste kommerzielle EP(D)M Kautschuk der Welt, der teilweise aus natürlichem Ausgangsmaterial hergestellt wird. Das eingesetzte Ethylen wird über Ethanol aus Zuckerrohr erzeugt. Zur Erhöhung der Nachhaltigkeit von EP(D)M-Produkten wurde das Potential von grünen Alternativen für traditionelle Weichmacheröle und Füllstoffe untersucht. Variationen von (trans-veresterten) natürlichen Ölen und Fetten, Faktisse und Squalan wurden […] mehr...

9.Februar 2018 - Neues aus der Forschung

Fig. 1. Time line of Keltan EPDM: top: start-up of plants and company history;  bottom: technical innovations. Copyright: all Arlanxeo

Historical and technical Summary of Keltan Developments

EPDM-Entwicklung der vergangenen und der kommenden 50 Jahre

Am 22. Oktober 1967 wurde der erste Ballen Keltan in Geleen in den Niederlanden produziert. Während der folgenden fünf Dekaden wurde Keltan hinsichtlich der Katalyse, des Prozesses, des Produkts und der Anwendungstechnologie kontinuierlich verbessert – beginnend mit der Einführung von DCPD als Dien Monomer und endend in der Einführung der Keltan ACETM Katalyse für eine nachhaltigere Produktion und in der Entwicklung des Eco bio-basierten EPDM. mehr...

19.Dezember 2017 - Fachartikel

Riyajan_

Absorbtion of of Mg and Pb

pH-Sensitives Absorbens: Naturkautschuk mit anionischem Polyacrylamid/Maniokstärke-Hydrogel für die Blei-und Magnesiumentfernung aus wässrigen Lösungen

Das neue Absorbens aus Polyacrylamid (PAM), Maniokstärke und Naturkautschuk (NR) ist durch Mikrowelleneinsatz hergestellt worden, um Blei- und Magnesiumionen aus wässrigen Lösungen zu entfernen. Die Absorption von Mg2+und Pb2+ durch das neue Absorbens nimmt mit dem Probengewicht entsprechend einer hohen Anzahl an Seiten- oder Carboxyl-Gruppen im Absorbens zu. Die höchste Mg2+ und Pb2+ Absorption durch […] mehr...

4.Dezember 2017 - Neues aus der Forschung

Klüppel_

Verschleiß von EPDM-Walzen

Einfluss der thermischen Alterung auf die mechanischen und tribologischen Eigenschaften von Walzenbeschichtungen auf EPDM Basis

Aufgrund mechanischer, thermischer und chemischer Belastungen zeigen elastomere Walzenbeschichtungen in der Kunststoffbahnen- und Druckindustrie starke Alterung und Verschleiß. Deshalb müssen Elastomerwalzen häufig ausgewechselt und neu geschliffen oder beschichtet werden. In dieser Arbeit wird der Alterungseinfluss auf die mechanischen und tribologischen Eigenschaften von Walzenmischungen auf Basis von EPDM untersucht, wobei Peroxid- und Schwefelvernetzung verglichen werden.   […] mehr...

29.November 2017 - Neues aus der Forschung

Elastosil R Plus 4350/55

Fakuma 2017: Hitzestabiler Festsiliconkautschuk für die Haushalts- und Automobilindustrie

Elastosil R Plus 4350/55 ist ein Siliconkautschuk zur Formulierung hitzebeständiger, additionsvernetzender Siliconelastomere. Das Produkt ist so ausgelegt, dass es seine Eigenschaften im Zusammenspiel mit Hitzestabilisatoren der Serie Elastosil AUX Stabilisator H, die in den Basiskautschuk eingemischt werden, optimal entwickelt. mehr...

13.Oktober 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 3812345...102030...Letzte »
Loader-Icon