Beschichtungsverfahren für medizintechnische Dichtungen

Trelleborg Sealing Solutions, Stuttgart, hat ein neuartiges Beschichtungsverfahren vorgestellt. Mit ihm lassen sich Elastomere bis auf wenige hundert Nanometer dünn beschichten. Gegenüber herkömmlichen Beschichtungssystemen wird die Schichtdicke um den Faktor zehn bis 50 reduziert. Dadurch wird der sonst hohe Reibungskoeffizient von Elastomeren deutlich gesenkt und deren Gleiteigenschaften stark verbessert. Dies vereinfacht die Montage von Dichtungssystemen und steigert die Qualität und Lebensdauer medizintechnischer Geräte. mehr...

Verbundwerkstoffe

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

Erosion of Glass Fibre

Oberflächenanalyse mit REM

Verschleiß von Glasfaserverstärkten Epoxy Kompositen

Es wurde der Verschleiß gegenüber Sand von Epoxy-Harz, das mit statistisch verteilten Glasfasern sowie synthetischen und glycerinhaltigen Ölen gefüllt war, untersucht. mehr...

16.April 2018 - Neues aus der Forschung

Die PU-Formteile können in vielen Varianten hergestellt werden. Bild: W. Köpp

PU-Formteile

Hochkomplexe Strukturen bei PU-Formteilen möglich

Das Unternehmen W. Köpp, Aachen, hat sein ohnehin breites Portfolio bestehend aus Zellkautschuk, Polyethylen, Moosgummi, Filtermaterialien und Flüssigdichtungen (FIP(F)G) nun um PU-Formteile ergänzt. mehr...

10.April 2018 - Produktbericht

Tauchanlage mit Zu- und Abluftverrohrung. Bilder: alle ULT

Sichere und saubere Elastomer-Beschichtungen

Saubere Zu- und Abluft in der Gummi-Verarbeitung

Lausitz Elaste in Rothenburg/OL stellt Dichtkeile für weichdichtende Absperrschieber her. Dabei werden Gussteile mit Primer und Haftvermittler überzogen und anschließend mit Elastomeren beschichtet. Der Prozess der Metallbeschichtung wurde automatisiert, um höhere Stückzahlen in kürzerer Zeit fertigen zu können und um die Mitarbeiter vor den Lösungsmitteln zu schützen. Die neue lufttechnische Anlage sichert eine saubere Zu- und Abluft und ist energieeffizent ausgelegt. mehr...

21.Februar 2018 - Fachartikel

Ahmed Salwa

Raster-Elektronenmikroskopie

Untersuchung der rheologischen, physikalisch-mechanischen und morphologischen Eigenschaften von mit Organo-Bentonit gefülltem Nitril-butadienkautschuk

Es wurden die rheometrischen Daten und physikalisch-mechanischen Eigenschaften von Bentonit (Bt)- bzw. modifizierten Bentonit (Organo Bt)-Nitrilbutadienkautschuken untersucht. Die Raster-Elektronenmikroskopie zeigte, dass die Polymerketten den Partikelzwischenraum abgrenzen und dass Bt-Partikel eine physikalische Dispersion in der NBR-Matrix zeigen. Bt wurde mit Tetrabutylphosphoniumbromid (TBP) zu Organo-Bt modifiziert. Die Ergebnisse zeigen, dass bei Organo-Bt/NBR-Kompositen das maximale Drehmoment bei hohen […] mehr...

14.Februar 2018 - Neues aus der Forschung

Technofiber

Langglasfaser-Compounds mit maximaler Steifigkeit

Im Vergleich zu kurzglasfaserverstärkten Materialien verfügen langglasfaserverstärkte über ein überlegenes Eigenschaftsspektrum, das Konstrukteure dabei unterstützt, damit in gewissen Bereichen Metall- oder Hybridwerkstoffe zu ersetzen.  mehr...

13.Februar 2018 - Produktbericht

Tepex Dynalite

Endlosfaserverstärkte, thermoplastische Verbundhalbzeuge sind 40 Prozent leichter als Stahlausführung

Endlosfaserverstärkte, thermoplastische Verbundhalbzeuge der Marke Tepex Dynalite von Lanxess, Köln, erobern auch im Fahrzeuginterieur neue Anwendungen. Ein Beispiel ist das Rücksitzsystem eines Geländewagens. Der Mittelplatz des Sitzsystems ist mit einer so genannten Durchlade ausgestattet, um für jeden Sitzplatz die Lehne einzeln umklappen zu können. mehr...

29.Januar 2018 - Produktbericht

Tepex

Thermoplastischer Verbundwerkstoff sorgt für 50 Prozent Gewichtsersparnis gegenüber Stahleinlegern

Die endlosfaserverstärkten, thermoplastischen Verbundwerkstoffe Tepex, die Lanxess, Köln, auf der Fakuma präsentierte, haben großes Anwendungspotenzial als Einleger zur lokalen Verstärkung von spritzgegossenen Bauteilen. Während metallische Einleger mit dem Spritzgussmaterial nur formschlüssig fixiert werden, ergibt sich mit den Composite-Werkstoffen eine stoffschlüssige Verbindung, die die mechanische Belastbarkeit der Bauteile steigert. mehr...

23.Januar 2018 - Produktbericht

Technofiber P 66 LGF

Langglasfaser-Compound mit maximaler Steifigkeit

Im Vergleich zu kurzglasfaserverstärkten Materialien bieten langglasfaserverstärkte ein überlegenes Eigenschaftsspektrum. Unter dem Namen Technofiber vermarktet Technocompound, Bad Sobernheim, seit vielen Jahren Polypropylen-basierte langglasfaserverstärkte Compounds für Interieur- und Exterieur-Anwendungen im Automobilbereich. mehr...

27.November 2017 - Produktbericht

Hauptsitz des Unternehmens aus der Vogelperspektive (Bildquelle: BYK)

Additive

Fakuma 2017: Das entscheidende Plus für Verbundwerkstoffe von morgen

Neben den ästhetischen Erwartungen an Kunststoffe, spielen ökonomische und ökologische Kriterien sowie regulatorische Vorgaben eine wichtige Rolle. BYK, Wesel, hat ein Portfolio an Produkten entwickelt, das aus Netz- und Dispergieradditiven, Oberflächen- und Rheologieadditiven, Kopplern, UV-Absorbern sowie Prozess- und Wachsadditiven besteht.  mehr...

20.Oktober 2017 - Produktbericht

Die elastische Folie härtet gleichzeitig mit dem Faserverbund aus und kann so in einem Arbeits­gang verarbeitet werden. Bildquelle: Gummiwerk Kraiburg

Elastomer-Mischungen für Faserverbundwerkstoffe

Elastomer-Compounds im Leichtbau

Die Verarbeitung von Faserverbund-Werkstoffen steht im Fokus zahlreicher Entwicklungen im Leichtbau. Ziel sind serienreife und kosteneffiziente Prozesse. Dabei spielen nicht nur Maschinen eine wichtige Rolle, sondern auch die geeigneten Werkstoffe. Elastomer-Mischungen können Schwächen der Faserverbundwerkstoffe gezielt reduzieren und sogar Prozessschritte einsparen. Zudem zeigen die Compounds Stärken bei Hybrid-Verbunden mit Metallen. mehr...

17.Oktober 2017 - Fachartikel

Electrical spark between  two insulated copper wires

Trendscout Flamm- und Brandschutz

Elektrifizierung geht nicht ohne Flammschutzmittel

Die zunehmende Elektrifizierung in nahezu allen Branchen, wie der Automobilindustrie, dem Personennahverkehr, der Medizintechnik, lässt auch die Nachfrage nach Flammschutzmitteln steigen. Die Redaktion hat einen Blick auf neue Entwicklungen und Produkte rund um das Thema Flamm- und Brandschutz von Kunststoffen geworfen. Im nachfolgenden Trendscout sind diese zusammengefasst. mehr...

25.September 2017 - Fachartikel

Eigenschaftenvergleichstabelle (Bildquelle: Teknor Apex)

Creamid

Bietet mehr Vorteile als glasfasergefülltes Standard-Polyamid

Mit der neuen Compoundfamilie von Teknor Apex, Pawtucket, USA, können Spritzgießer anspruchsvollere Metallersatzanwendungen annehmen oder alternative Thermoplaste für eine größere Vielseitigkeit bei der Verarbeitung verwenden. mehr...

25.September 2017 - Produktbericht

Bauteil mit hoher Oberflächenqualität (Bildquelle: K. D. Feddersen)

Akroloy Para ICF 40

Fakuma 2017: Ermöglicht unlackiertes Verbauen von Bauteilen

Mit Akroloy Para ICF 40 Akro hat Akro-Plastik, Niederzissen, ein aromatisches Polyamid mit sehr guter Fließfähigkeit entwickelt. Selbst bei einer Verstärkung mit 40 Prozent Kohlenstofffasern wird eine sehr hohe Oberflächenqualität erreicht. mehr...

22.September 2017 - Produktbericht

Amornsakchai_

Dehnungsmessungen von BR, NBR und SBR

Synchrotron WAXS – Untersuchungen an gedehnten Natur- und Synthetik-Kautschuk-Netzwerken mit einem „Upturn“ der Zug-Dehnungskurven

Naturkautschuk (NR) zeigt eine sehr ausgeprägte Spannungs-Dehnungs-Kurve mit einem „Upturn“ der Spannung bei hohen Dehnungen. Dieses Verhalten wurde mit einer durch Dehnung induzierten Kristallisation assoziiert. Hier wird gezeigt, dass drei nicht kristalline, weiche synthetische Kautschuke, d. h. BR, NBR und SBR, so verstärkt werden konnten, dass ihre Spannungs-Dehnungskurven sehr ähnlich zu denen von ungefülltem NR sind. […] mehr...

1.September 2017 - Neues aus der Forschung

Daniel Willenborg

Dämpfungs- und Isolationeigenschaften

Schwingungsfortsetzung und Dämpfung in Elastomer – Stahlgrenzflächen von Federn

Dämpfungs- und Isolationeigenschaften können mit dem Gummipuffer- und  Impulshammer-Pendel gemessen und analysiert werden. Weiche Gummipuffer zeigen die besten Dämpfungs- und Isolationseigenschaften. Es zeigt sich ein Zielkonflikt bezüglich der mechanischen Impedanz und den Dämpfungseigenschaften besonders bei harten Gummipuffern. Harte Gummipuffer zeigen die schlechtesten Isolation- und Dämpfungseigenschaften.   mehr...

9.Juni 2017 - Neues aus der Forschung

Seite 1 von 712345...Letzte »
Loader-Icon