Vulkanisation von Silica-gefüllten PKW-Laufflächen-Mischungen

Rhenocure DR – Ein neuer Sekundärbeschleuniger für Kautschuk

7.Februar 2018 - Diphenylguanidin (DPG) ist der meist eingesetzte Sekundärbeschleuniger in kieselsäuregefüllten PKW-Laufflächenmischungen. Hier wirkt DPG einerseits als Zweitbeschleuniger andererseits als Verarbeitungswirkstoff. Ein Nachteil von DPG ist die Freisetzung von karzinogenem Anilin während der Vulkanisation. Als Ersatzstoffe können im Bereich von Kieselsäuremischungen Vulcuren oder Rhenocure SDT/S eingesetzt werden. Für rußgefüllte Mischungen wurde der Sekundärbeschleuniger Rhenocure DR, ein Polyethylenimin (PEI), neu entwickelt.   

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon