Abriebswiderstand

Verbesserung der mechanischen Eigenschaften von Reifenlaufflächen-„Compounds“ durch verschiedene Typen von Kohlenstofffasern

13.Februar 2018 - Es wurden die Eigenschaften von Reifen-„Compounds“ mit unbeschlichteten und mit unterschiedlichen Schlichten versehenen Kohlenstofffasern (CF) untersucht. Ausgewählt wurden unbeschlichtete CF und mit Polyurethan-, Epoxy- und Phenoxy-Schlichte behandelte CFs. Bei der Matrix handlet es sich um einen Blend aus SBR und BR. Die Reifen-„Compounds“ wurden auf einer Walze hergestellt und der Effekt der Schlichtematerialien durch die Bestimmung der mechanischen Eigenschaften untersucht. Die Zugabe von CF zu den „Compounds“ führt zu einer signifikanten Zunahme des Moduls bei geringen Dehnungen. Werden CFs im Reifenlaufflächen-„Compound“ eingesetzt, wird die Härte erhöht und der Verlustfaktor erniedrigt. Die Schlichtematerialien auf der Oberfläche der CF sind ein sehr effektiver Einflussparameter hinsichtlich des Abriebwiderstands des Laufflächen-„Compounds“. 

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon