Simulation of Tearing Energy

Vorhersage der Energiefreisetzungsrate im nichtebenen Schermodus (Mode III) für ungefüllte Elastomere

1.Dezember 2017 - Es wird die Energiefreisetzungsrate um die Rissspitze mit Hilfe der Lösung des Randwertproblems für einen Körper im nichtebenen Schermodus hergeleitet. Die Berechnungen basieren auf einem nichtlinearen hyperelastischen Materialverhalten. Für die analytische Herleitung der Energiefreisetzungsrate und numerischen Berechnung des J-Integrals wird das Ogden-Modell verwendet. Mit Hilfe der hergeleiteten Energiefreisetzungsrate können die kritischen Werte der Reißenergie beim Risswachstum vorhergesagt werden. Die experimentell gemessene Reißenergie an Schenkelproben ungefüllter Mischungen und das lokale, numerisch ausgewertete J-Integral werden mit der analytischen Energiefreisetzungsrate verglichen. 

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon