Behandlung von Naturkautschuklatex

Wirkung der Proteinvernetzung durch Maillard-Reaktion auf die Eigenschaften von Naturkautschuk

5.Mai 2017 - Die Maillard-Vernetzung von Proteinen in Naturkautschuk (NR) erfolgte durch Behandlung von Naturkautschuklatex mit verschiedenen Mengen der Maillard-Reagenzien, d.h. Formaldehyd (HCHO) und Glutaraldehyd (C5H8O2). Die ATR-Infrarotspektroskopie zeigte das Auftreten einer Proteinvernetzung im behandelten NR. Behandelter NR enthielt einen höheren Proteingehalt, was nicht nur die Verringerung der Scorchzeit und die optimale Aushärtungszeit, sondern auch die verbesserten mechanischen Eigenschaften des Vulkanisats zur Folge hatte. Die Bildung von nanoskaligen vernetzten Proteinen in der NR-Matrix wird als Erklärung für die Verbesserung der mechanischen Eigenschaften vorgeschlagen. Die thermische Beständigkeit, die relative Zugfestigkeit und relative Bruchdehnung wurden offensichtlich durch die Maillard-Vernetzung der Proteine verbessert.  

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon