Hier werden qualitätsrelevante Daten via Netzwerk an ein MES-System übermittelt. (Bildquelle: Priamus)

Quality of Things

Qualitätssicherung und Traceability am Puls der Zeit

Fertigungsbetriebe sind heute darauf angewiesen, ihre Produktionsprozesse zu kennen und per Knopfdruck mit Hilfe von Kennzahlen abzurufen. Im Spritzgießprozess gibt es jedoch eine weitere Komponente, die von Bedeutung ist: die Qualität der produzierten Teile. Aus diesem Grund hat sich Priamus, Salach, vor allem mit der Kommunikation von Qualitätsdaten auseinandergesetzt. mehr...

9.März 2017 - Produktbericht

Die workfloworientierte Bedienung ermöglichen einen schnellen Einstieg in die Prüfung. (Bildquelle: Zwick)

TestXpert III

Neue Prüfsoftware mit intuitiver und workfloworientierter Bedienung

Die neue Prüfsoftware TestXpert III von Zwick, Ulm, verfügt über ein intuitives und workfloworientiertes Bedienkonzept für Material-Prüfmaschinen. Damit ermöglicht sie die effiziente Durchführung von einfachen standardisierten Versuchen bis hin zu anspruchsvollen Prüfungen in der Forschung und Entwicklung. Eine neustrukturierte Bedienoberfläche mit großen, aussagekräftigen Symbolen erleichtert die Orientierung und ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Prüfung. mehr...

8.März 2017 - Produktbericht

Westervoß_

Nicht lineare elastische Effekte von Polymerschmelzen

Bewertung von nichtlinearen differentiellen Modellen für die Simulation von Polymerschmelzen

Ein verbessertes Verständnis von nichtlinearen elastischen Effekten von Polymerschmelzen mit großen Relaxationszeiten ist von hohem Interesse, wobei die Beschreibung und Simulation solcher Fluide immer noch eine anspruchsvolle Aufgabe darstellt. In der vorliegenden Arbeit „Evaluierung nichtlinearer differentieller Ansätze für die Simulation von Polymerschmelzen“  wird die Eignung von differentiellen viskoelastischen Modellen zur Beschreibung nichtlinearen Verhaltens von üblichen […] mehr...

8.März 2017 - Neues aus der Forschung

Kruzelak_

Alterung von Kautschuk

Schwefel- und Peroxidvulkanisation von Kautschukmischungen auf Basis von NR und NBR. Part II: Thermisch-oxidative Alterung

Vulkanisate auf Basis von NR und NBR, welche mit gemischten Schwefel/Peroxid-Systemen vulkanisiert wurden, wurden der thermisch-oxidativen Alterung ausgesetzt. Die Ergebnisse zeigen, dass die physikalisch-mechanischen Eigenschaften der NBR-Vulkanisate sich nach der thermisch-oxidativen Alterung als Konsequenz zusätzlicher Vernetzung der Matrix verbessert haben. Die Verbesserung der physikalisch-mechanischen Eigenschaften der NR-Vulkanisate nach thermisch-oxidativer Alterung waren besonders für die schwefelvernetzten […] mehr...

7.März 2017 - Neues aus der Forschung

Shop mit Anbindung an gängige CAD-Programme. (Bildquelle: HSB)

Normalien

Artikel um CAD-Daten ergänzt

Unter www.hsb-shop.de finden Formenbauer nun das komplette Sortiment von HSB Normalien, Schwaigern. mehr...

7.März 2017 - Produktbericht

Die zwei Kunststoffkomponenten sind im Spritzguss miteinander verbunden, so dass ein Montageschritt entfällt. Bildquelle: BASF

Schneeketten aus abriebfestem, kälteflexiblem TPU

Kompakt-Spritzguss spart Montage

Für Schneeketten mit Kunststoff-Kettengliedern setzt ein französisches Textil- und Gummiunternehmen zwei TPU-Typen ein. In der Herstellung entfällt durch das Spritzgießverfahren ein sonst bei Metallketten üblicher Montageschritt. mehr...

7.März 2017 - Fachartikel

Denise_Belusova

Magnetische Eigenschaften von Elastomeren

Magnetisch aktive Elastomere: Effekt der Partikel Dispersion auf die Schaltfähigkeit

Als magnetisch aktive Elastomere sind Kautschuk-Komposite, die auf einer mit Bariumferrit (BaFe12O19) gefüllten elastischen Polymermatrix beruhen, untersucht worden. Gemäß dem hohen Verhältnis von Oberfläche zu Volumen und der Magnetisierung neigen magnetische Materialien zu agglomerieren. Um die Dispersion und die Kompatiblität zwischen Partikel und der Kautschukmatrix zu verbessern, wird eine Funktionalisierung der Ferrite eingesetzt. Eine bessere […] mehr...

7.März 2017 - Neues aus der Forschung

Insgesamt sind in jedem Astra-Modell rund 35kg  PP mit niedriger Dichte verbaut. (Bildquelle: Borealis)

Polypropylen

Opel Astra – Einsatz von Polypropylen-Werkstoffen mit niedriger Dichte

Borealis, Wien, Österreich, und Borouge,  Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, entwickeln kontinuierlich neuartige und maßgeschneiderte Materiallösungen für die Automobilindustrie, welche die Leichtbauweise unterstützen. Ein aktuelles Beispiel für Gewichtseinsparungen bei Fahrzeugen ist der neue Opel/Vauxhall Astra. mehr...

6.März 2017 - Produktbericht

Ali W Y_2

Elektrostatic Charge between Rubber surfaces

Electrostatic Charge generated from Sliding of Rubber Sole against recycled Rubber Tiles

The present work investigates the effect of hardness and thickness on the electrostatic charge generated from the sliding of the rubber sole against recycled rubber tiles. Based on the experimental observations, it was found that at dry, water wet, detergent wet, oil lubricated and sand contaminated sliding, voltage decreased with increasing the hardness. Voltage generated […] mehr...

6.März 2017 - Neues aus der Forschung

TPE-Compounds können ähnliche Eigenschaften wie Latex haben, beseitigen aber Bedenken  bezüglich der Allergiesymptome von Latex. Bildquelle: Teknor Apex

Trendscout Thermoplastische Elastomere

TPE – elastisch, leicht und effizient

TPE ist als Werkstoff zwischen Kautschuk und Thermoplast gefragt, denn die gummiähnlichen Eigenschaften, kombiniert mit der thermoplastischen Verarbeitungsfähigkeit eröffnen neue Anwednungsmöglichkeiten. Die TPE-Compounds sind leichter, kostengünstiger und effizienter zu verarbeiten als Gummi. An ihren chemischen und mechanischen Eigenschaften wird weiter gefeilt und so wird die Zahl der angebotenen Compounds kontinuierlich erweitert. mehr...

6.März 2017 - Fachartikel

PBT-Compounds

Halogenfreie Alternative mit hoher mechanischer Performance

Halogenfrei flammgeschützte PBT-Compounds waren lange Zeit ihren Pendants mit halogenhaltigen Flammschutzpaketen unterlegen. Aus ökologischen Gründen kamen sie dennoch in vielen Anwendungen zum Einsatz. Inzwischen haben sie in ihrer Leistungsfähigkeit stark aufgeholt und sind auch technisch eine ebenbürtige Alternative. Ein Beispiel dafür sind die glasfaserverstärkten Compounds der Reihe Pocan BFN, mit denen Lanxess, Köln, sein Sortiment an brandwidrigen Thermoplasten ausgebaut hat. mehr...

3.März 2017 - Produktbericht

Das kautschukmodifizierte und faserverstärkte Polyamid zeichnet sich durch eine herausragende Charpy-Kerbschlagzähigkeit bei Kälte aus. Bildquelle: Lanxess

Kautschukmodifiziertes Polyamid 6 für Motorölwannen

Bleibt auch bei Kälte stabil

Bereits 2012 kam ein faserverstärktes und kältezähes Polyamid 6 auf den Markt, mit dem sich Tanks für Erdgas-betriebene Automobile leichter und kostengünstiger fertigen lassen. Für Motorölwannen, die besonders stabil gegen Steinschlag sein müssen, hat der Anbieter das PA 6 mit Kautschuk modifiziert und eine besondere Charpy-Kerbschlagzähigkeit des Rohstoffs erzielt. mehr...

3.März 2017 - Fachartikel

Ali W Y

PU-Beschichtung

Verschleißfestigkeit von mit Nickel Chrom Drähten verstärkten Polyurethan beschichteten Stahlblechen

Es wird die Sanderosion von Stahlblechen, die mit Polyurethan beschichtet sind, welches mit Nickel-Chrom (Ni-Cr)-Drähten unterschiedlichem Durchmessers verstärkt ist, diskutiert. Die untersuchten Polyurethan-Komposit-Beschichtungen sollen die Sanderosion von Stahlblechoberflächen während Sandstürmen vermeiden. Es sind Experimente mit Sandstrahlgebläsen durchgeführt worden. Die Experimente zeigen, dass der Verschleiß von mit Ni-Cr Drähten verstärkten PU mit ansteigendem Drahtdurchmesser abnimmt. Wenn […] mehr...

3.März 2017 - Neues aus der Forschung

Unbenannt

Hart-Weich-Verbund im Leichtbau

„Peeltest“ für Anwender – Bestimmung der Verbundhaftung von Zweikomponenten-Hart-Weich-Verbunden im Schälversuch

Hart-Weich-Verbunde werden als Grundbausteine im Leichtbau immer häufiger eingesetzt. Deren Verwendung wird durch die Verbundhaftung, d. h. die Haftung der Komponenten im Verbund, begrenzt. Es wird eine Methode zur Bestimmung der Verbundhaftung als Materialparameter vorgestellt. Am Beispiel von Metall-Kunststoff-Verbunden wird mittels Peeltest/90° gezeigt, dass durch Extrapolation auf sehr kleine Dicken der Weichkomponente die Adhäsionsenergie von […] mehr...

2.März 2017 - Neues aus der Forschung

Haftvermittler

Wiederverwertete Polyolefine wie fabrikneu aufbereiten

Gemischte Abfälle, die Polypropylen und Polyethylen enthalten, lassen sich aufgrund der ähnlichen Dichte nur schwer trennen. Wird Abfall einer dieser beiden Polymere vom dem anderen kontaminiert, sind die daraus erzielten mechanischen Eigenschaften oft sehr schlecht. Dadurch kann es schwierig sein, solche Abfälle mithilfe der herkömmlichen Polymer-Extrusion oder der Spritzgießtechnologien zu verarbeiten.  mehr...

2.März 2017 - Produktbericht

Seite 2 von 38512345...102030...Letzte »
Loader-Icon