Beginn 27.02.2018
Ende 28.02.2018
VeranstaltungsortH+ Hotel Darmstadt
Info-Link Hier
Telefon+49 89 99830-669
E-Mailhahnsylvia@hanser.de

Vom 27. bis 28. Februar 2018 dreht sich in Darmstadt alles um die innovative Fertigung von Kunststoffbauteilen – von neuen Materialien, Verfahren und Prozessen über Best-Practice-Lösungen bis zur Qualitätssicherung und Zulassung.

Additive Fertigungstechnologien für Kunststoffbauteile werden heute nicht mehr nur zur Herstellung von Prototypen, präziser Muster oder Modellen komplexer Formteile genutzt. Heute finden additiv gefertigte Bauteile zunehmend auch Verwendung, um Kleinserien kurzfristig und ohne Werkzeugaufwand auf den Markt zu bringen. Die enorme Verkürzung von Entwicklungszeiten bei gleichzeitig reduziertem Investitionsaufwand erhöht die Attraktivität dieser ständig verbesserten und erweiterten Fertigungsprozesse. Allerdings sind noch viele Fragen zu den geeigneten Kunststofftypen, zu Festigkeit, den eingesetzten Verfahren und für fertigungsgerechte Konstruktionen offen, um die innovativen und wirtschaftlichen Potentiale der Technologien voll auszuschöpfen.
Dazu müssen Designer, Konstrukteure, Entwickler und Produktionsverantwortliche sowohl die Möglichkeiten als auch die Einschränkungen der additiven Fertigung von Kunststoffbauteilen kennen.
Auf der Fachtagung Additive Fertigung – fokus kunststoff am 27. und 28. Februar in Darmstadt diskutieren Experten aus Industrie und Forschung über den Stand der Technik, aktuelle Technologie- und Materialentwicklungen sowie derzeitige und zukünftige Einsatzgebiete additiv gefertigter Kunststoffbauteile. Die Organisatoren der Tagung setzten auf die Schwerpunktthemen:  •Innovationen für Material, Verfahren und Prozesse

• Best-Practice-Lösungen für Consumer, Automotive und Medical
• Konstruktion und Simulation neu gedacht
• Betriebsfestigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit
• Qualifizierung, Zertifizierung und Zulassung

Die Tagungsleitung übernimmt Dr. rer. nat. Rudolf Pfaendner, Leiter Bereich Kunststoffe am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt.