Leichtbau

Bauteil mit hoher Oberflächenqualität (Bildquelle: K. D. Feddersen)

Akroloy Para ICF 40

Fakuma 2017: Ermöglicht unlackiertes Verbauen von Bauteilen

Mit Akroloy Para ICF 40 Akro hat Akro-Plastik, Niederzissen, ein aromatisches Polyamid mit sehr guter Fließfähigkeit entwickelt. Selbst bei einer Verstärkung mit 40 Prozent Kohlenstofffasern wird eine sehr hohe Oberflächenqualität erreicht. mehr...

22.September 2017 - Produktbericht

Hochtemperatur-Vakuumpresse (Bildquelle: Wickert)

Wickert WKP 1600

Hochtemperatur-Vakuumpresse für Leichtbauteile

Der Einsatz von Autoklaven bedingt relativ hohe Betriebskosten. Hinzu kommen der Mangel an Bauteilkonsistenz sowie Probleme mit der Oberflächenqualität. Auch größere Dickentoleranzen und lange Prozesszeiten machen die thermische Behandlung in den  gasdichten  Druckbehältern wenig attraktiv. Speziell für die Leichtbaufertigung hat Wickert, Landau, nun die Hochtemperatur-Vakuumpresse Wickert WKP 1600 als Alternative zur aufwändigen Fertigung in Autoklaven entwickelt. mehr...

19.September 2017 - Produktbericht

Luvobatch

Fakuma 2017: Leichte Bauteile durch Treibmittelsystem

Mit einem Treibmittelsystem von Lehmann & Voss, Hamburg, lassen sich Polyamide mit Füllstoffen noch leichter machen. mehr...

12.September 2017 - Produktbericht

Konzeptfahrzeug (Bildquelle: Rampf)

Raku-Tool-Close-Contour-Paste CP-6070/6072

Pasten lassen Designträume wahr werden

Aria, Anbieter von Design-, Engineering- und Fertigungslösungen, setzt bei der Herstellung des Konzeptfahrzeugs ´Fast Eddy` auf die Raku-Tool-Close-Contour-Paste CP-6070/6072 von Rampf, Wixom, USA. Die Engineering-Experten hatten sich vor einiger Zeit die Frage gestellt, was für ein Auto der legendäre Ed Taylor – früher Designer bei General Motors und vielen als Fast Eddy bekannt – wohl heute fahren würde und konstruierten das passende Konzeptfahrzeug. mehr...

1.September 2017 - Produktbericht

Analyse eines Motorhaubenaufpralls (Bildquelle: Granta)

Granta MI

Simulationsunterstützung bei der Arbeit mit Verbundmaterialien

Granta Design, Cambridge, Großbritannien, erweitert die Simulationsunterstützung bei der Arbeit mit Verbundmaterialien um die Erfahrungen aus dem UK-Datacomp-Projekt. Im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes wurden Daten aus dem Versuch für Crash-Simulationen von Verbundmaterialien entwickelt, diese können nun direkt in der Simulation im Automobilumfeld eingesetzt werden. mehr...

29.August 2017 - Produktbericht

Freigelegte Faserstruktur (Bildquelle: Fraunhofer ILT)

Ultrakurz gepulste Laserstrahlung

Strukturieren und Entschichten von Faserverbundbauteilen mittels Ultrakurzpuls-Laserstrahlung

Verbundwerkstoffe aus Glas- oder Kohlefasern zeichnen sich durch ein geringes spezifisches Gewicht und sehr gute mechanische Eigenschaften aus. Faserverstärkte Bauteile werden bereits erfolgreich in der industriellen Serienfertigung verarbeitet. Das Material bringt zwar Einschränkungen im Bereich der Verarbeitungsprozesse mit sich, diese lassen sich jedoch durch die geschickte Nutzung von Laserprozessen vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT , Aachen, ausgleichen. mehr...

2.Mai 2017 - Produktbericht

Extrudieren

Fakuma

In ihrer mehr als 30-jährigen Geschichte hat sich die Fakuma – Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung zum herausragenden Branchentreffpunkt mit weltweiter Strahlkraft entwickelt. Im Gesamt-Ranking der internationalen Kunststoff-Messen belegt sie den zweiten Platz. Durch ihren Veranstaltungsrhythmus ist sie jedoch in den Fakuma-Jahren das wichtigste Branchenevent. Die Fakuma bietet einen umfassenden Überblick über sämtliche Kunststofftechnologien: Ob Spritzgießen […] mehr...

4.April 2017 - News

Untersuchung einer Faserverbundplatte mit Piezosensoren. (Bildquelle: Thilo Schmülgen / TH Köln)

FVK-Teile

Schäden in Faserverbundkunststoffen sofort erkennen

Wissenschaftler der TH Köln entwickeln im Projekt Isafan eine verbesserte Schadenserkennung und -vorhersage für Faserverbundkunststoffe. Die neue Technologie könnte in Zukunft Schäden, wie zum Beispiel Faserbrüche, präzise detektieren und aufwändige Wartungen reduzieren. Für die Schadenserkennung hat die Forschungsgruppe ein Diodengitter entwickelt, das in Verbundbauteile integriert werden kann. mehr...

19.Dezember 2016 - Produktbericht

Konturverbindung mit Formschluss für einen Faser-Thermoplast-Verbund. (Bildquelle: Fraunhofer IWU)

Verarbeitungsverfahren

Kunststoff-Metall-Verbund in einem Schritt produzieren

Wissenschaftler des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden entwickelten in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) einen automatisierbaren Herstellungsprozess für hochbelastbare Profilverbindungen. Mit dem Verfahren lassen sich Hohlprofile aus Faser-Thermoplast-Verbund (FKV) mit metallischen Lasteinleitungselementen in einem Fertigungsschritt herstellen. mehr...

1.Dezember 2016 - Produktbericht

Das Preformcenter ermöglicht eine endkonturnahe Abbildung des späteren Bauteils. (Bildquelle: Dieffenbacher)

Preformherstellung

K 2016: Vereinfachte Fertigung mit Sub-Preforms

Dieffenbacher, Eppingen, bietet Anlagen zur Preformherstellung von Glasfaser- und Carbonfaserbauteilen. In nur einem Arbeitszyklus lassen sich hierbei mehrere separate Preforms herstellen. mehr...

13.Oktober 2016 - Produktbericht

Additive

K 2016: Unterstützt Energiespeicherung und Leichtbau

Fluorpolymere und Glass Bubbles leisten einen wertvollen Beitrag bei der Realisierung von Energiespeicherung und Leichtbau. Hierfür haben 3M, Neuss, und Dyneon Lösungen entwickelt. Eine davon ist die Verwendung von Fluorpolymeren in Brennstoffzellen: Bei Stromausfällen, die von Naturkatastrophen wie Hurrikanen oder Eisstürmen verursacht werden, leisten Brennstoffzellen als Energie-Back-up wertvolle Dienste. mehr...

12.Oktober 2016 - Produktbericht

Schnellste Tapelegeanlage der Welt (Bildquelle: Dieffenbacher)

Tapelegeanlage

K 2016: Legezyklus von nur einer Sekunde

Ein Legezyklus mit der Tapelegeanlage Fiberforge 4.0 von Dieffenbacher, Eppingen, dauert eine Sekunde, dabei können bis zu zwei Tapes nach einem definierten Muster gelegt werden. mehr...

10.Oktober 2016 - Produktbericht

Typischer Einsatzbereich des Klebstoffs (Bildquelle: Dow Automotive)

Klebstoffe

Mit Strukturklebstoff ausgerüstet

Strukturklebstoffe wie beispielsweise Betaforce von Dow Automotive, Schwalbach, eignen sich besonders in der Hybridbauweise, also der Kombination unterschiedlicher Materialien in einem Fahrzeug. Dies ist einer der vielversprechendsten Ansätze, um Leichtbauziele zu erreichen, ohne bei anderen Anforderungen Kompromisse eingehen zu müssen. mehr...

6.September 2016 - Produktbericht

Verarbeitungsverfahren

PUR-Sandwich-Autodach ist um die Hälfte leichter

Webasto, Stockdorf, hat für den Jeep vom Typ Renegade ein zweiteiliges, Leichtbau-Dachsystem aus Polyurethan, Glasfaser und Papierwabe entwickelt. Die Außenflächen sind mit einer genarbten, thermogeformten und wetterfesten Folie bezogen. mehr...

15.August 2016 - Produktbericht

Mit der kunststoffgerechten Domkonstruktion lässt sich trotz konstruktionsbedingt geringer Wandstärken ein Tubusprofil umsetzen. (Bildquelle: Ejot)

Verarbeitungsverfahren

K2016: Verbindungstechnik für den Leichtbau

Die Schraube Delta PT aus Stahl von Ejot, Bad Berleburg, unterstützt unterschiedliche Leichtbaukonzepte bei direkt verschraubten Kunststoffen. Durch verringerte Abmessungen oder Verschraubungsstellen reduziert die Schraube das Gewicht, beispielsweise in der Automobilindustrie. mehr...

4.August 2016 - News

Seite 1 von 3123
Loader-Icon