Bild

Dichten Wie durch die Kombination verschiedener Werkstoffe Kunststoffbauteile und Baugruppen mit Dichtfunktionen entstehen, zeigt SKF Economos, Schweinfurt, auf der Fakuma. Exemplarisch für diese Konstruktionstechnik ist ein Streckblaskolben, den der Dichtungsspezialist gemeinsam mit einem Abfüllanlagenhersteller für PET-Streckblasmaschinen entwickelt hat.

Der Kolben, der in der Prozess- und Lebensmitteltechnik zum Einsatz kommt, enthält Werkstoffe wie zum Beispiel S-Ecopur. Bei diesem handelt es sich um ein thermoplastisches Polyurethan mit einer synergetischen Verbindung fester Schmierstoffe, das immer häufiger für den hermetischen Anschluss von Leitungen oder Sensoren sowie für das Handling verwendet wird. Während der Grundkörper des Moduls aus Edelstahl besteht, sind die Einsätze aus den Werkstoffen Polyamid mit integriertem Festschmierstoff, SKF Ecoflon, NBR und S-Ecopur gefertigt.

Die Kombination dieser Materialien erzielt eine hohe Belastbarkeit gegen Temperaturen, ein günstiges Reibungs- und Verschleißverhalten, hohe Schlag- und Ermüdungsfestigkeit sowie Dichtheit bei hohem Druck.