Bild
Bild
Bild

Press kit Arburg Technolgy Days (zip-file) in English and German – please click here.

Die Besucher verschafften sich so einen detaillierten Überblick über Branchentrends und Highlights des Unternehmens. Hinzu kamen außerdem Expertenvorträge, ein spezieller Servicebereich sowie Betriebsrundgänge.

Das Unternehmen zeigte aktuelle Entwicklungsfortschritte in der additiven Fertigung mit seinen 3D-Druckern Freeformer: So wurde an einer von insgesamt 5 Maschinen die Fertigung eines Faltenbalgs aus TPU-Standardmaterial mit Hilfe reversibler Stützstrukturen gezeigt. Die Stützstrukturen sind wasserlöslich und werden mit einem Wasserbad entfernt. Mögliche weitere Anwendungen für diesen elastischen Werkstoff sind beispielsweise Schläuche, flexible Bestandteile von Robot-Greifern oder Manschetten.

Im Schwerpunkt Medizintechnik wurde unter anderem eine LSR-Anwendung gezeigt. Das Exponat war eine elektrische Spritzgießmaschine (Allrounder 470 A) mit 1.000 kN Schließkraft und Spritzeinheit 170, die speziell für die Verarbeitung von LSR in sauberer Umgebung ausgestattet war. Die Maschine verfügt über eine Selektiereinheit in Edelstahl und ein verlängertes Maschinenförderband mit Tunneleinhausung zur Andockung an den Reinraum. Indem die Maschine und umfangreiche LSR-Peripherie außerhalb platziert sind und nur die sauberen Teile hinein transportiert werden, kann der Reinraum sehr wirtschaftlich betrieben werden. Ein Reinluftmodul mit Ionisierung (Klasse ISO 3) über der Schließeinheit stellt die notwendige saubere Atmosphäre zur Verfügung. Die direkt wirkenden servoelektrischen Antriebe der Maschine sind serienmäßig gekapselt und flüssigkeitstemperiert, was eine saubere und emissionsarme Produktionsumgebung sicherstellt.

Mit einem 4-fach-Werkzeug der Firma Rico werden in einer Zykluszeit von 40 s je 3 g schwere Faltenbalge für medizintechnische Prüfgeräte gespritzt. Das Werkzeug verfügt über offene Kaltkanaltechnik in Direktanspritzung. Dadurch entstehen grat- und damit nachbearbeitungsfreie Teile. Entformt wird der Artikel automatisiert durch eine pneumatisch betätigte innovative Abstreifvorrichtung von Rico. Das Material Silpuran 6000/50 kommt von der Firma Wacker, die Dosieranlage von der Firma Reinhardt.

TPE- und LSR-Exponate für die Messe Plast in Mailand
Auf der Messe Plast in Mailand/Italien vom 5. bis 9. Mai 2015 will Arburg unter anderem das Spritzgießen von mehreren Komponenten und LSR inklusive Automation zeigen.

So soll beispielsweise die Fertigung von Kugelschreiber-Kappen aus zwei Komponenten an einer hydraulischen Spritzgießmaschine (Allrounder 520 S) mit 1.600 kN Schließkraft und Spritzeinheiten der Größen 400 und 100 demonstriert werden. Zum Einsatz kommen dabei ein 8+8-fach-Werkzeug der Firma Fila. In einer Zykluszeit von rund 20 s wird zunächst der Grundkörper aus PP gespritzt und dann mit weichem TPE-S umspritzt.

Für die Verarbeitung von Flüssigsilikon (LSR) ist eine elektrische Spritzgießmaschine mit 1.000 kN Schließkraft (Allrounder 470 E) und einer Spritzeinheit der Größe 290 ausgelegt. Gefertigt werden 21 g schwere Hüllen für iPhones in einer Zykluszeit von rund 20 s. Das Werkzeug stammt von der Firma Prover, die LSR-Dosieranlage von der Firma 2 KM. Die Handhabung übernimmt ein Robot-System (Multilift Select) mit 6 kg Traglast.

(dw)