Press release in English „BASF acquires intellectual property for a new manufacturing process of high molecular weight polyisobutene (HM PIB) from Lanxess“ – please click here.

Lanxess wird das neue HM PIB in seinen bestehenden Anlagen im Rahmen einer Produktionsvereinbarung exklusiv für BASF herstellen, die dadurch über zusätzliche Kapazitäten verfügt. BASF wird das Produkt unter dem Namen Oppanol N vermarkten. Aus Oppanol werden unter anderem Additive und Dichtungsmittel hergestellt. Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

BASF verfügt über mehr als 75 Jahre Erfahrung in der Herstellung von PIB und der Weiterentwicklung seiner Eigenschaften. Das Unternehmen vertreibt ein breites Portfolio an Polyisobutenen mit unterschiedlichen Molekulargewichten.

Nach Einschätzung von Martin Widmann, Senior Vice President der globalen BASF-Geschäftseinheit Fuel and Lubricant Solutions, werde „die Transaktion die Liefersicherheit von HM PIB verbessern“ und lege „damit die Basis für ein langfristiges und nachhaltiges Geschäftswachstum in einer Vielzahl von Anwendungen“. „Für die nach der neuen HM PIB-Technologie produzierten Produkte werden wir einen reibungslosen Übergang in unser bestehendes Oppanol-Portfolio sicherstellen und dabei eng mit unseren Kunden zusammenarbeiten.“

Die Transaktion betrifft ausschließlich das HM PIB-Portfolio von BASF. Andere Teile des Portfolios, einschließlich des mittelmolekularen PIB (MM PIB) und hochreaktiven PIB (HR PIB), sind nicht betroffen.

Über die BASF-Geschäftseinheit Fuel and Lubricant Solutions
Die globale Geschäftseinheit Fuel and Lubricant Solutions ist ein führender Zulieferer für die Automobil- und Mineralölindustrien weltweit und Teil des BASF-Unternehmensbereichs Performance Chemicals. Zum Produktportfolio gehören Kraftstoff- und Raffinerie-Additive, Polyisobutene, Kühlerschutzmittel (Glysantin) und Bremsflüssigkeiten sowie Schmierstoffadditive, fertig formulierten Schmierstoffe, synthetischen Grundöle und Produkte für die Metallverarbeitung. Hauptstandorte der Geschäftseinheit sind Ludwigshafen, Cincinnati und Florham Park in den USA, Nanjing und Shanghai in China sowie Sao Paulo in Brasilien.

(dw)