Bild

Aktuell kommt es bei der Vorhersage der Bauteilfüllung, bei der Identifizierung von Produktionsproblemen und auch bei der Auslegung der idealen Werkzeugtemperierung zur Maximierung der Prozesswirtschaftlichkeit zum Einsatz. Das Unternehmen hat seine Simulationssoftware Sigmasoft in den letzten Jahren stark weiter entwickelt.

Sie reproduziert jetzt den kompletten Spritzgießprozess von Elastomeranwendungen über mehrere Zyklen. Diese Technologie arbeitet als virtuelle Spritzgießmaschine, die akkurat die Produktionsbedingungen nachstellt und frühzeitig mögliche Qualitätsprobleme und ihre Ursachen aufdeckt. Die Vorhersage der thermischen Ergebnisse, wie beispielsweise des Vernetzungsgrades oder der Zykluszeit, wurde durch diese Weiterentwicklung stark verbessert.

 

DKT/IRC 2015 – Stand 12-336