Bild

Auf diese Weise werden viele der ansonsten nötigen Bewegungen des Werkstücks zu einer flächendeckenden Analyse überflüssig, was für einen schnelleren und reibungsloseren Ablauf der Messung sorgt. Das zahlt sich gerade dann aus, wenn viele Messungen in kürzester Zeit zu absolvieren sind, beispielsweise bei der Untersuchung von Flat Panels oder bei der Überprüfung von Halbleitern. Zur Wahl stehen die Video-Mikroskope in zwei verschiedenen Systemen: einem für Hellfeld-Betrachtung und einem mit einem zusätzlichen, unabhängigen Lichtleitereingang für Hell-/Dunkelfeld-Betrachtung zum Entlarven von Kratzern, Staub und Unebenheiten. Die Einheit der Lichtleiteranschlüsse lässt sich sowohl um die X- als auch um die Z-Achse um 90 Grad schwenken, was die Anwendung erleichtert und für einen platzsparenden Einbau sorgt. Beide Modelle sind wahlweise mit einem horizontalen oder einem vertikalen Abgang für die Kamera erhältlich, was die Anwendung mehrerer Einheiten in Reihe ermöglicht. Alle Modelle sind mit einem F-Mount-Anschluss erhältlich, zusätzlich umfasst der Lieferumfang einen Adapter zum Anschluss per C-Mount für Kameras mit Bildsensoren bis 2/3-Zoll-Format. Optional sind eine Polarisationseinheit sowie ein motorischer Revolver für den schnellen Objektivwechsel im Angebot.