Neue Konstruktionswerkstoffe für Pkw- und Lkw-Karosserieaußenteile (Bildquelle: Lanxess)

Neue Konstruktionswerkstoffe für Pkw- und Lkw-Karosserieaußenteile (Bildquelle: Lanxess)

Es ist eine Alternative zu Blends aus PPE und PA, die oft in der Serienproduktion eingesetzt werden, weil sie online lackierbar sind. Nachteil solcher Blends ist die hohe Wasseraufnahme, die sich negativ auf die Maßhaltigkeit auswirkt. PBT hingegen verfügt über eine hohe Dimensionsstabilität. So wurde das thermische Verformungsverhalten des neuen Werkstoffs mit Hilfe der Tankklappen, die auf einem Serienwerkzeug gefertigt wurden, intensiv untersucht. Selbst nach einer Stunde bei 200 °C war die Verformung der frei aufgehängten Bauteile vernachlässigbar gering. Eine weitere Stärke ist die gute Oberflächenqualität und Lackierbarkeit. Sie beruht darauf, dass das Material keine Glasfasern enthält. Gegenüber vergleichbaren glaskugelverstärkten Standardmaterialien ist die verbesserte Schmelzefließfähigkeit und die um etwa 50 Prozent gesteigerte Zähigkeit hervorzuheben.