Bei den Typen G457S und G457X ist es gelungen, den Glasfasergehalt auf 35 Prozent anzuheben. Dies bedeutet eine höhere Festigkeit, Steifigkeit und Kriechbeständigkeit. Damit lassen sich nun auch Anwendungen umsetzen, die bisher hochgefülltem PA 6 vorbehalten waren. Die Typen G455S und G455X enthalten jeweils 25 Prozent Glasfaser und bieten gegenüber Standardtypen mit vergleichbarem GF-Gehalt eine verbesserte Adhäsion der Glasfaser an die Polymermatrix. Daraus resultieren vor allem deutlich höhere Kriechbeständigkeit und Biegewechselfestigkeit. Vertriebspartner NRC, Hamburg, wird die Copolymere unter anderem in Deutschland vertreiben.

Halle/Stand B5/5212