Leistungsfähigkeit wird durch neue PAEK-Materialien erhöht. (Bildquelle: Victrex)

Leistungsfähigkeit wird durch neue PAEK-Materialien erhöht. (Bildquelle: Victrex)

Hinzu kommt die wirtschaftliche Verarbeitung von Victrex-PAEK-Werkstoffen auf herkömmlichen Verarbeitungsmaschinen für Thermoplaste mit Hochtemperaturausrüstung. So können im Spritzgussverfahren komplexe und aufwändige Hochleistungskomponenten ohne anschließendes Tempern oder spanabhebende Nachbearbeitung in Serie produziert werden. Um marktspezifische Herausforderungen zu lösen, arbeitet das Unternehmen eng mit Kunden zusammen und verbessert deren zukünftige Leistungsfähigkeit durch neue PAEK-Materialien. Zu diesen zählen neben der Victrex-PEEK-Produktfamilie auch Downstream-Portfolios wie Aptiv-Folien, Victrex-Pipes und Tapes sowie medizintechnische Komponenten oder die erweiterten Optionen bei Zahnrädern.

Halle A4, Stand 4106