Portalgerät mit zwei Pinolen (Bildquelle: Werth)

Portalgerät mit zwei Pinolen (Bildquelle: Werth)

Dieser Aufbau ist insbesondere bei größeren Werkstücken oder dem Einsatz von Aufnahmevorrichtungen beziehungsweise Dreh- und Dreh-Schwenk-Achsen sinnvoll. Beispielsweise können an einer Achse ein Taster und an der zweiten ein optischer Sensor oder auch an beiden Pinolen zwei verschiedene optische Sensoren angeordnet werden. Bei der neuesten Generation des Videocheck DZ-Portalgerätes wird der spezifizierte Messbereich auch im Multisensor-Betrieb beider Achsen erreicht. Durch Optimierung wurde der Abstand der Pinolen auf einen Wert reduziert, der bisher nur zwischen zwei fest an einer Pinole angebauten optischen Sensoren möglich war. Das neue Portalgerät kann auch mit nur einer Pinole und der optionalen Vorbereitung für eine zweite Pinole ausgestattet werden.