Das in Deutschland erteilte Patent ermöglicht die direkte Einbringung von rCB in die herkömmliche Furnace-Carbon-Black-Herstellung, wobei das Pyrolyx-rCB während der Produktion in einem gewünschten Prozentsatz zugeführt wird. Die daraus entstehende homogene Mischung kann – wie bisherige Tests gezeigt haben – direkt für die Produktion neuer Reifen eingesetzt werden.

Mit diesem Verfahrens können bei der herkömmlichen Produktion von Carbon Black bis zu 50 % fossile Rohstoffe (Feedstock-Öl) eingespart werden. Zudem werden dadurch die Energiekosten der Nachveredelung von rCB deutlich gesenkt und die Prozess-Effizienz gesteigert. Der Rußhersteller ist zuversichtlich, dass mit diesem Verfahren der Einsatz von rCB in der Reifen- und Kautschukindustrie mittel- bis langfristig erheblich gesteigert werden kann.

(dw)