Seit Januar 2006 setzt Franciacorta Stampi seine Ressourcen für Forschung und Entwicklung im Unternehmen ein. Jedes Jahr wird in die Qualifizierung von Fachpersonal investiert, um die technische Entwicklung des Werkzeug- und Formenbaus zu verbessern. Zur Unternehmensphilosophie gehört es, die Bedürfnisse des Marktes zu erfüllen: ein Beispiel ist die Automobilindustrie, in der ein hoher Bedarf an technischen Formenteilen besteht. Franciacorta Stampi setzt beispielsweise ein alternatives und wirksames Instrument zur Wärmeregulierung für die Verarbeitung von Gummi und Silikon ein. Das Thermo-System wird im Rahmen der Forschungstätigkeit des Unternehmens ständig weiterentwickelt. Darüber hinaus hat der Formenbauer erhebliche Fortschritte im Test mit Anwendern gemacht in Bezug auf die Ausrüstung für die Verarbeitung von Flüssigsilikon (LSR). Ein Werkstoff, der immer mehr Anwedungen findet. Zeit und Ressourcen kontinuierlich für die Forschung zu widmen bedeutet fortschrittliche Produkte und neue Marktchancen für das Unternehmen und für potenzielle Kunden zu erschließen.

 

Für den Werkzeug- und Formenbau ist die Investition in Forschung und Entwicklung unverzichtbares Element für den Unternehmenserfolg.

Für den Werkzeug- und Formenbau ist die Investition in Forschung und Entwicklung unverzichtbares Element für den Unternehmenserfolg.