Bestens geeignet für die Anforderungen der kunststoffverarbeitenden Industrie sind die neuen, multiaxial verstärkten Varianten der thermoplastischen Hochleistungsverbundwerkstoffe Tepex Dynalite. In den Verbundhalbzeugen, auch Organobleche genannt, können die einzelnen Endlosglasfaserlagen nicht nur wie bisher in Produktionsrichtung und senkrecht dazu, sondern auch in weitgehend frei wählbaren Winkeln angeordnet werden. Dadurch lassen sich multiaxial verstärkte Laminate aufbauen, die genau an die lastspezifischen Bauteilanforderungen angepasst sind. Das Ausnutzen der Faserrichtung ergibt dünnere und daher leichtere Konstruktionen bei gleicher Belastbarkeit. Für die LED-Lichttechnik werden neue, verstärkte Polyamid 6-Compounds der Marke Durethan vorgestellt, die Wärme effizient leiten und dabei elektrisch isolierend sind. Ihre Wärmeleitfähigkeiten liegen zwischen 0,8 und 3 W/mK. Eine mögliche Anwendung sind etwa Kühlkörper, die die beim Betrieb von LEDs entstehende Wärme abführen, so dass deren Helligkeit und Lebensdauer nicht abfallen. In Entwicklung sind hochverstärkte, weiße und lichtreflektierende sowie halogenfrei flammgeschützte Materialvarianten. Für Pkw- und Lkw-Außenteile hat das Unternehmen eine breite Palette an Polyamiden und Polyestern der PA6- und PA 66-Marken Durethan und dem PBT Pocan aufgebaut. Sie umfasst etwa Hochmodul-Typen für hochsteife Komponenten, online-lackierbare PBT-Varianten, verzugsarme Materialien für maßgenaue Bauteile und schlagzähe Werkstoffe für stoßempfindliche Teile wie Frontgrills. Die Materialien ermöglichen im Vergleich zu Duroplast-Systemen wie Sheet-Molding-Compounds größere Formgebungsfreiheiten, sie sind leichter als Metalle und ergeben nacharbeitsfreie Bauteile mit sehr guter Oberfläche und Lackierbarkeit. Highlights sind etwa das glaskugelgefüllte PBT Pocan B 5220 XF für online-lackierbare, maßhaltige Tankdeckel und das unverstärkte PC+PET-Blend Pocan C 1206 für dünnwandige Frontgrills mit Class A-Hochglanz.