Fridinger bringen Industrie 4.0 auf der Roadshow ins Rollen. BIldquelle: Desma

Fridinger bringen Industrie 4.0 auf der Roadshow ins Rollen. Bildquelle: Desma

Mit einem mit Präsentationstechnik und neuen 4.0-fähigen Produkten vollgepackten 40-Tonnen-Truck im Colani-Design besucht die Desma von April bis Oktober mehr als 150 Kunden in 15 Ländern. Von Schweden bis zur Türkei und von Polen bis nach Spanien werden dabei 16.500 km zurückgelegt. Mit Live-Demonstrationen bringt das Maschinenbauunternehmen Transparenz in das für viele noch fremde Industrie-4.0-Thema und macht die digitale Fabrik von morgen greifbar.

Gleichzeitig beabsichtigt Desma dadurch seine international führende Marktstellung zu behaupten und auszubauen. Der Truck startete die ‚Desma Inspiration Tour 2016‘ Ende April. Erste Station für den Roadshow-Truck war anlässlich der Ausbildungsbörse vom 23. – 24. April vor der Stadthalle Tuttlingen sein. Hier bot das Unternehmen zusätzlich eine Plattform für Informationen rund um Ausbildung und Berufswahl. Krönender Höhepunkt und Abschluss der Roadshow wird der Besuch der internationalen Kautschuk- und Kunststoffmesse, der K 2016, in Düsseldorf im Oktober sein.

 

[ega]