Automatisierung und Vernetzung stehen im in diesem Jahr auf der K 2016 im Fokus. Bild: Klöckner Desma

Automatisierung und Vernetzung stehen im in diesem Jahr auf der K 2016 im Fokus. Bild: Klöckner Desma

Sie vernetzen die Maschinen, Komponenten, Applikationen und Systeme, um die die Prozesseffizienz zu steigern. Nach wie vor liegt das größte Einsparpotenzial auf der Materialseite. Dafür bietet der Maschinenbauer den Flow-Control E-Drive Kaltkanal mit servo-elektrischen angesteuerten Verschlussdüsen an. Dieser kann der Füllvorgang jeder Düse einzeln über den Forminnendruck-Sensor ansteuern und die Kavitäten im Vulkanisationsablauf auswerten.  Durch die Integration einer Laserstation kann der Artikel mit einem individuellen QR-Code mit Zuordnung aller Prozess– und Einstellparameter inklusive des Werkzeuges, weiterer Hilfsmittel und der Mischungscharge versehen werden.  Auch der konstant weiterentwickelte Zero-Waste-ITM-Topf zur angusslosen Direktanspritzung ist mit einem Forminnendruck-Sensor zur exakten Regelung des Transfervorganges ausgestattet. Mit der Smart Connect 4.U- Produktreihe können Produktionsprozesse durch intelligente Vernetzung flexibler, effizienter und ressourcenschonender gestaltet werden sowie die Anlagen- und Maschinenverfügbarkeit, verbessert werden.
K 2016 Halle  16 / F 56