Auf dem Messestand können die Besucher Leichtbauteile begutachten, die deutlich machen, wie sehr sich die Verfahren innerhalb verschiedenster Applikationen am Markt etabliert haben. Im Bereich der Oberflächen-Technologien zeigen Clearmelt-Produktionslinien ein Anlagenkonzept für die Veredelung von thermoplastischen Trägerelementen durch die Beschichtung mit transparenten sowie eingefärbten PUR-Systemen. Anwender erzielen auf diese Weise widerstandsfähige und funktionale Oberflächenstrukturen für verschiedenste Dekoranwendungen. Neues gibt es auch vom Tweel auf dem Messestand zu sehen. Das luftlose Rad, das Felge und Reifen zu einem gemeinsamen Bauteil kombiniert, stellte Michelin erstmals vor zwei Jahren vor. Das mit den Elastoline-Dosiermaschinen hergestellte Rad feiert Erfolge in immer neuen Anwendungsfeldern. Auf der Messepräsenz ist das neueste Derivat ausgestellt: ein Tweel für All-Terrain-Vehicles (ATVs). Neben den Musterteilen werden auch Neuerungen im Bereich der Maschinentechnik präsentiert. Darunter ein neues Austragssystem für kontinuierliche Anwendungen im Bereich der Herstellung von Sandwich-Paneelen. Im Fokus bei der Entwicklung stand dabei die Art und Weise, wie das flüssige Rohstoffgemisch innerhalb der Produktionsstrecke aufgebracht wird. Im Bereich von kontinuierlich hergestellten Sandwich- Elementen ermöglicht das neue Austragssystem eine Steigerung der mechanischen Qualität und somit der isolierenden Eigenschaften des PU-Hartschaums. Eine weitere Neuheit stellt ein Kolbendosiergerät für die Dosierung von abrasiven Pigmentfarben, chemisch aggressiven Additiven oder füllstoffhaltigen Zusatzkomponenten dar.

 

Halle/Stand 13/B63