Der CO2-Laser arbeitet mit einer Leistung von 60 Watt. (Bildquelle: Videojet)

Die neue Lösung ermöglicht eine deutlich höhere Geschwindigkeit bei der Datenverarbeitung und -kommunikation. Das System kann über 1.000 variable Kennzeichnungen pro Minute mit einer Punktmatrix und vier Textzeilen in der Tabakindustrie verarbeiten. Die Hersteller können sofort mit der Kennzeichnung ihrer Produkte beginnen und müssen nicht warten, bis die Datenpufferung abgeschlossen ist. Auch dadurch lassen sich Zeit und Geld in der Produktionslinie einsparen. Die Pharmabranche wird feststellen, dass das System in einer Minute 600 Produkte kennzeichnen kann, bei typischen Inhalten wie einer 2D-Matrix und fünfzeiligem Text. Zudem können Getränkehersteller mit Hochgeschwindigkeitsproduktionslinien über 80.000 Flaschen pro Stunde mit bis zu drei Textzeilen kennzeichnen.