Multisensor-CNC-Bildverarbeitungsmessgerät (Bildquelle: Mitutoyo)

Die Neuentwicklung bringt es auf eine Antastabweichung von nur 0,6µm sowie eine sehr gute Scanning-Antastabweichung von 0,6µm, gepaart mit einer hohen Auflösung von 0,02µm. Damit ist das System in der Lage, alle Messaufgaben an kleinen bis mittleren Werkstücken mit mittlerer Genauigkeit bis hin zu solchen auszuführen, bei denen es auf hohe Präzision ankommt. Das System kann dabei mit Tastern von 2 bis 9mm Länge und mit 125 bis 500µm Tastspitzendurchmesser bestückt werden. Dazu gibt es optional auch eine Betrachtungseinheit, mit der sich die Scanmessung auf dem PC-Monitor überwachen lässt. Des Weiteren haben die Neusser ein manuelles Pallettier- und Positioniersystem entwickelt, das nicht nur Wiederholmessungen deutlich beschleunigt. Mit einem Barcode versehen lässt sich so sogar mit einem Handscanner automatisch das zugehörige Messprogramm starten. Das neue System besteht aus dem Eco-Fix-Spannsystem sowie einer Grundplatte mit zwei Griffen und drei Halbkugeln an der Unterseite. Letztere gewährleisten schnelle und präzise Positionierung der Palette auf dem auf der Messmaschine fixierten Rahmen mit nur einem Handgriff. Das Feinjustieren und Ausrichten gehört damit endgültig der Vergangenheit an. Während des Messvorgangs kann eine zweite Palette mit einem Werkstück versehen und auf der Maschine positioniert werden, sobald der erste Messzyklus beendet ist. So ist nicht nur eine schnelle Messabfolge und damit ein großer Werkstückdurchsatz gewährleistet, sondern auch eine hohe Prozesssicherheit.