Durch die Möglichkeit, eine große Anzahl von Teilen präzise zu digitalisieren, ermöglicht das System Komplett-Messlösungen für alle Phasen des Fertigungsablaufs. (Bildquelle: Hexagon)

Sein großes Messfeld erfasst hochdichte Punktwolkendaten auf effiziente Weise, während die Projektionstechnologie das Scannen nahezu aller Materialien und aller Oberflächentypen ohne vorherige Oberflächenbehandlung sicherstellt – wie beispielsweise glänzende, lackierte und reflektierende Oberflächen, schwarze Teile sowie Verbundmaterialien. Das System ist für die fertigungsbegleitende Messung optimiert. Der Anwender kann so den Zeitaufwand für den Transport von Werkstücken aus der Fertigung zur Prüfung deutlich reduzieren. Es ist bedienerfreundlich, scannt vollautomatisch und benötigt maximal nur einen Bediener. Die schnelle Datenerfassung macht das System nahezu unempfindlich gegenüber Schwingungen sowie Änderungen des Umgebungslichts und sorgt auch unter veränderlichen Fertigungsbedingungen für genaue Messungen. Um Ausfallzeiten zu vermeiden und Wartungskosten zu senken, sind die durchsatzstarken 600A-Kameras, der Projektor und die Elektronik für raue Industrieeinsätze robust konstruiert. Zudem sind alle optischen Komponenten durch ein festes, temperaturstabiles Gehäuse geschützt. Das System ist in zwei Projektionskonfigurationen erhältlich und unterstützt mehrere Messfeldgrößeneinstellungen bei unverminderter Genauigkeit für größere Sichtfelder. Darüber hinaus sind verschiedene Datenerfassungsmodi wählbar, die bei jeder Prüfaufgabe für bestmögliche Ergebnisse sorgen.