Das System integriert Daten bis auf die Ebene einzelner Kavitäten. 
Bildquelle: T.I.G.

Das System integriert Daten bis auf die Ebene einzelner Kavitäten.
Bildquelle: T.I.G.

Manufacturing Execution Systems (MES) spielen in der Fabrik der Zukunft eine Schlüsselrolle.
Authentig ist ein MES für die kunststoffverarbeitende Industrie. Mehr als 300 Kunden aus Automobilindustrie, Medizintechnik, Elektro- und Verpackungsindustrie setzen mit über 10.000 vernetzten Spritzgieß-, Gummi- und Recyclingmaschinen auf die MES-Branchenlösung von Technische Informationssysteme T.I.G.

„Die Nachfrage nach MES steigt spürbar an“, erklärt Wolfgang Frohner, CEO der T.I.G. Beim MES Authentig liefern maßgeschneiderte Branchen-Cockpits auf Knopfdruck konzernweit Informationen über Produktivität, Termintreue und Fertigungsqualität. Als Bindeglied zwischen dem ERP-System und der Produktion integriert die Software alle fertigungsrelevanten Informationen in einem System und ermöglicht dadurch messbare Produktivitätssteigerung, Ausschussreduzierung und bestens dokumentierte Prozesse.

Zugeschnitten auf die spezifischen Anforderungen der Spritzgießindustrie, bietet das MES eine besonders tiefe vertikale Datenintegration bis auf die Ebene einzelner Kavitäten. Die Software schafft Transparenz, um zum Beispiel die insgesamt zur Verfügung stehende Kapazität eines Maschinenparks optimal auszulasten oder um Produktivitätskennzahlen mit wirtschaftlichen Zielen zu messen. Das MES ist modular aufgebaut und lässt sich so an die individuellen Anforderungen des Verarbeiters exakt anpassen.

„Kunststoffverarbeiter können künftig sehr einfach eine Kommunikation zwischen den Maschinen, Peripherie-Geräten und MES herstellen“, erläutert Frohner. „Sie benötigen dafür keine Sonderlösung mehr.“ Die Software erfüllt alle Anforderungen der Industrie 4.0 und unterstützt optimal die Realisierung moderner Zukunftskonzepte wie Big Data, Internet of Things und Software as a Service. Durch die aktive Maschinenkommunikation vereinfachen sich die Wertschöpfungsprozesse. Die Informationen aus der Fabrikplanung und dem Fabrikbetrieb sind flexibel, einfach und skalierbar aufbereitet und lassen sich aufgabenorientiert verteilen.

Zudem bietet das Unternehmen die Möglichkeit, die Maschinen über das IoT (Internet of Things) als Cloud-basierte Industrie-4.0-Lösung zu verbinden . Der Anbieter stellt die notwendige Infrastruktur bereit, um Ihnen einen Online-Überblick über alle angeschlossenen Maschinen zu ermöglichen, unabhängig von deren Standort. Der Fokus bleibt auf Produktivität und Prozessdaten.

Engel DKT 2018 Stand 12-317
LWB DKT 2018 Stand 12-413
Maplan DKT 2018 Stand 12-203