Prof. Dr. Ulrich Giese
Geschäftsführender Vorstand und Abteilungsleiter Elastomerchemie 
Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e. V.
Herausgeber der Fachzeitschrift KGK Kautschuk Gummi Kunststoffe

Prof. Dr. Ulrich Giese Geschäftsführender Vorstand und Abteilungsleiter Elastomerchemie Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e. V. Herausgeber der Fachzeitschrift KGK Kautschuk Gummi Kunststoffe

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen
der Kautschukbranche,

Insbesondere aus der Sicht der Wissenschaft, sowohl als Institutsleiter des DIK, als Hochschulvertreter für Polymerchemie als auch in der Funktion des Vorsitzenden des Forschungsbeirates der DKG, freut mich die Fülle und Breite der angemeldeten Vortragstitel sowie der Poster, die insgesamt eine auch qualitativ hochwertige Veranstaltung versprechen.

Das Programm umfasst neben den traditionellen Themen wie zum Beispiel Rohstoffe, Verarbeitung, Prüfen und Testen, auch aktuelle an Bedeutung zunehmende Aspekte wie Simulation, Nachhaltigkeit, Neue Technologien und Märkte sowie Trinkwasseranwendungen von Elastomeren. Zur Attraktivität der DKT 2018 trägt die über den Erwartungen liegende internationale Beteiligung sicherlich zusätzlich bei, womit der gute und stetige Erfahrungsaustausch der deutschen „Kautschukfamilie“ zusätzlich bereichert wird.

Vor dem Hintergrund der Fachkräftesituation und der demographischen Entwicklung der deutschen Kautschukbranche hat die auch in diesem Jahr wieder organisierte „University-Session“ eine besondere Bedeutung. Die Firmen sollten sich für ein „Recruiting“ oder auch für einfach einmal aus der Sicht der täglichen Praxis heraus, über den Tellerrand in die akademische Welt schauend, nicht entgehen lassen.

Ein besonderes „Highlight“ ist natürlich die Ausstellung, die bis auf den letzten Platz erstmalig ausverkauft ist. Hier sind Themen wir Digitalisierung, oder auch modernen TPE-Verarbeitung zum Beispiel in „Printing“-Verfahren bzw. in der additiven Fertigung aktuell diskutierte Entwicklungen, worauf die Maschinen- und Rohstoffhersteller vermutlich mit Neuentwicklungen aufwarten werden, mindestens ist für ausreichend Diskussionsstoff, nicht nur unter Kautschukfachleuten, gesorgt. Wer noch kein Fachmann ist, hat zudem gute Möglichkeiten, mit Hilfe der „Educational-Veranstaltungen“ die Grundlagen der Kautschuktechnologie auf Basis des aktuellem Stands des Wissens zu erfahren.

Damit wünsche ich der DKT 2018 einen tollen Erfolg und „man trifft sich…“

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Ulrich Giese
Geschäftsführender Vorstand und Abteilungsleiter Elastomerchemie
Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e. V.
Herausgeber der Fachzeitschrift KGK Kautschuk Gummi Kunststoffe

Über den Autor

Prof. Dr. Ulrich Giese

Herausgeber KGK, Hüthig Verlag Heidelberg

Geschäftsführender Vorstand und Abteilungsleiter Elastomerchemie
Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.V., Hannover