Die Firma Georg H. Luh, Walluf, bietet Blähgraphite mit vielfältigen Produktcharakteristika an. Neben der Expansionsrate lassen sich Partikelgröße oder Starttemperatur entsprechend der jeweiligen Anwendung einstellen. Durch die Modifikation von Graphiten hat das Unternehmen individuell angepasste Additive für Leitfähigkeitsanwendungen entwickelt. Graphcond erreicht bereits bei geringen Füllgraden von 15 bis 30 Vol.-% Leitfähigkeitswerte von >2 W/mK, ohne die mechanischen Eigenschaften zu beeinflussen. Graphtherm ist der Hochleistungsfüllstoff mit einer Leitfähigkeit von 25 W/mK und mehr. In graphitgefüllten Kunststoffen für Gleitlager oder Zahnräder garantiert das Additiv durch seinen schichtartigen Aufbau eine konstante Schmierwirkung, verbessert die Abrasionsbeständigkeit und schlussendlich die Haltbarkeit der Kunststoffformteile.