Die Zertifikate bescheinigen dem deutschen Standort in Worms für die Produktion von Plexiglas- und Pleximid-Formmassen sowie dem chinesischen Produktionsstandort in Schanghai, dass alle im Rahmen der Audits geprüften Forderungen an das Qualitätsmanagement erfüllt wurden. Für den Nachweis wurden die Geschäftsprozesse in unterschiedlichen Geltungsbereichen wie Einkauf, Gewährleistungsmanagement, IT, Kalibrierung, Kundenbetreuung, Lieferantenmanagement, Marketing, Personalwesen, Produktentwicklung, Prozessentwicklung, Prüfungen, Qualitätsmanagementsystem, Strategieplanung und Vertrieb auditiert. Die neue Norm der International Automotive Task Force ersetzt bisherige Normen und Zertifizierung nach ISO/TS 16949:2009, welche im Laufe des Jahres 2018 ihre Gültigkeit verlieren werden und vereint die existierenden allgemeinen Forderungen an Qualitätsmanagementsysteme der Automobilindustrie.