Vierlagiges Siebpaket: grobe Quadratmasche, Feinfiltrationslage, feine Quadratmasche, grobe Quadratmasche. Die Lagen sorgen für besondere Stabilität gegen mechanische Belastung und haben eine zusätzliche Drainagewirkung. (Bildquelle: Nordson)

Eine dieser möglichen Störungen ist die sogenannte Näpfchenbildung. Hier werden durch die mechanische Belastung die Sieblagen in die Siebplatte gedrückt, die das Sieb in der Kavität stützt. Dadurch werden die Siebe verformt und die periphere Abdichtung kompromittiert, so dass Verschmutzungen das Sieb ungehindert passieren und in das Endprodukt gelangen. Nun werden die Siebpakete exakt an die Maße der Siebkavität angepasst und verhindern so, dass Verschmutzungen das Siebpaket an den Rändern passieren können. Darüber hinaus werden alle Lagen des Siebpakets nach der Produktion ultraschallgereinigt, so dass alle Verschmutzungen sowie die Fette und Öle, die für das Weben notwendig sind, entfernt werden. Basierend auf Kundenanforderungen bietet der Hersteller die Siebpakete mit unterschiedlichen Lagenkombinationen an.