Viele Besucher betätigten den Applikator für erste Erfahrungen mit einem Trockeneisstrahler. (Bildquelle: Coldjet)

Die Besucher konnten integrierte Reinigungslösung, eine Plastics Edition i³ Micro Clean zusammen mit einem Roboter sehen. Hier wurde die automatisierte Reinigung von Kunststoffformen, PET-Preform-Formen, Entgratung und Lackiervorbereitung demonstriert. „Die Live-Demonstrationen sind immer eine Attraktion“, so Dietmar Juchmes, Geschäftsführer des Unternehmens. „Sie zeigten die Trockeneis-Mikropartikel-Technologie, die eine bessere, schnellere, sichere, leisere, nicht abrasive und effizientere Reinigung mit niedrigstem Medienverbrauch gewährleistet. Dadurch verstanden die Besucher, dass die Trockeneisreinigung mit Mikropartikeln mit Eispartikeln <0,1 mm die Produktivität steigert, die Lebensdauer verlängert, die Kosten senkt und die Umweltqualität in einem Industrieunternehmen verbessert. Richtig attraktiv wurde es, wenn sie das Strahlgerät selber bedienen und damit strahlen konnten.“ Die Reinigungsprozesse sorgem für eine nicht-abrasive und umweltfreundliche Reinigungsmethode, welche Formen und andere Produkte in einem Bruchteil der Zeit reinigt, wodurch Zyklen zwischen der vorbeugenden Wartung verlängert und die Gefahr von Graten, Short Shots, Formbeschädigungen, Silberschlieren und Fließnähte verhindert werden. Zusätzlich können Formen online und ohne Ausbau, ohne Wasser, ohne Chemikalien oder Erzeugung von Sekundärabfall gereinigt werden.