Der neue Vorstand der VTH-Fachgruppe „Dichtungstechnik“ (v.l.n.r.): Markus Gau (Sahlberg, Feldkirchen), Vorsitzender Simon Treiber (Berger S2B, Mannheim), Jürgen Millich (Reiff, Reutlingen), Sascha Heitkamp-Röhlen (Kahmann & Ellerbrock, Bielefeld) und Roland Wuttge (Irle & Heuel, Siegen). Bildquelle: VTH / Kollaxo

Der neue Vorstand der VTH-Fachgruppe „Dichtungstechnik“ (v.l.n.r.): Markus Gau, Simon Treiber, Jürgen Millich, Sascha Heitkamp-Röhlen, Roland Wuttge. Bildquelle: VTH / Kollaxo

Die 34 Mitgliedsunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stimmten gleichzeitig auch über die neuen Stellvertreter ab. Nachdem die bisherigen Vorstandsvorsitzende Thomas Knauf und Ernst Rimmler nach langjährigem Engagement nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung standen, wurden Markus Gau, Sascha Heitkamp-Röhlen und Roland Wuttge ernannt. Das Stellvertreter-Quartett wurde durch den wiedergewählten Jürgen Millich ergänzt.

VTH-Vorstand will Aus- und Weiterbildungsbereich erweitern

Der neue Vereins-Vorstand setzt sich zum Ziel die Fachkompetenz seiner Mitgliedsbetriebe zu bewahren und aufzuwerten. Bestehende Qualifizierungsformate wie Fachberater-Lehrgänge, spezifische Seminare sowie gemeinsame Veranstaltungen mit der Lieferindustrie sollen das Hintergrundwissen der Mitarbeiter stärken. Der Sachverstand zur Lösung verschiedener Probleme soll für Anerkennung in ihrer Branche sorgen.

Anlässlich der Jahrestagung fand ein Austausch mit den Lieferanten statt.  Die Fachgruppe besuchte am Vortag die OVE Plasmatec, einen Oberflächenveredler von Elastomeren, in Weil im Schönbuch. Zusätzlich fand am Vortag ein Fachforum statt. Dort referierten die Firmen Frenzelit („VCI-Leitfaden“) und Henkel („3D-Druck von Formteilen“) über Zukunftsthemen. Außerdem stellte der Flachdichtungs-Hersteller Haff neue Lösungen für Frästeile vor. Die niederländische Innovationsschmiede präsentierte die Software Fluggz ein, die zur Effizienzsteigerung bei Kleinaufträgen dienen soll.

Die Organisation ist der Fach- und Berufsverband von rund 270 Großhändlern für industriellen und technischen Bedarf im deutschsprachigen Raum. Die Mitgliedsunternehmen handeln von 400 Verkaufsstütz-Punkten aus mit technischen Produkten, Schutzausrüstungen und Dienstleistungen. Die Fachgruppe Dichtungstechnik setzt sich im Lieferantenkreis 23 Herstellern zusammen. Ihr Produktspektrum umfasst Dichtungsplatten und statische Flachdichtungen, dynamische Dichtungen, Packungen, Formdichtungen, Dichtprofile aller Art und koextrudierte Profile, Dichtungsschnüre und -bänder sowie chemotechnische Dichtstoffe.

[iw]