Embedded-Vision-System (Bildquelle: EVT)

Im Hutschienengehäuse lässt sich das System einfach in einen Schaltschrank einbauen. Die Kamera verfügt über ein CS- oder S-Mount-Gewinde, ist aber auch ohne erhältlich. Zwischen Graubild- und Farbsensoren und drei verschiedenen Auflösungen kann gewählt werden. Komplementiert wird das Produkt mit einem Einplatinencomputer mit USB-3.0-Anschluss wie Odroid XU4 oder Pine. Für beide ARM-Systeme ermöglicht die Software den vollen Funktionsumfang. Das System kann auf individuelle Bedürfnisse angepasst und um zusätzliche Bildverarbeitungsfunktionen erweitert werden. Einen Unterschied in der Softwareoberfläche zwischen PC-Version oder ARM-Version besteht nicht. Mit der Drag-and-Drop-Programmierung können Prüfprogramme wie gehabt auf der grafischen Benutzeroberfläche erstellt werden.