Umfassendes Portfolio für die seitliche Anbindung (Bildquelle: Mold-Masters)

Das vereinfachte Design und die damit verbundene schnelle Montage-/Demontage-Option mit bis zu 85 Prozent Zeiteinsparung ist für viele Werkzeugauslegungen von besonderer Bedeutung. Bei einem 64-fach Werkzeug beträgt die rechnerische Zeiteinsparung bei der Montage bis zu fünf Stunden. Für die Fixierung jedes Spitzenpaares wird nur eine Schraube benötigt. Diese befinden sich direkt am Angusseinsatz. Eine einfache und unkomplizierte Wartung von der Trennlinie aus ist jederzeit möglich. Durch die spezielle Konstruktion wird die Ausrichtung nicht durch thermische Einflüsse beeinflusst. Die Teile- und Angussqualität wird unter Beibehaltung selbst kritischer Toleranz stets erreicht. Das Produkt wird mit der gleichen Technologie gefertigt, die auch bei den iflow-Verteilern zum Einsatz kommt. Durch diese Lösung wird ein dauerhafter Heizkontakt erzielt und der Wärmehaushalt optimiert – kalte Stellen werden gleichzeitig eliminiert. Das System erzielt ein präzises und gleichmäßiges Wärmeprofil mit weniger als fünf Prozent maximaler Temperaturabweichung. Die Wärmebalancierung wird über den gesamten Verteiler hinweg sowie von Spitze zu Spitze erreicht.  Das breitere Prozessfenster ermöglicht die Verarbeitung zahlreicher Kunststoffe. Mit dem neuen Dual-Gate-Design wird der Einsatzbereich auf Spritzgießteile mit bis zu 20 g erweitert. Durch den gleichmäßigeren Frontdurchfluss wird die Kernverschiebung weiter minimiert und damit eine bessere Teilequalität erzielt. Die Verteiler-Technologie sorgt gleichzeitig für einen optimalen Druckverlust und weniger Stagnationspunkte. Die doppelte Anbindung verbessert die Füllbalance und reduziert die Zykluszeit um bis zu 50 Prozent.