Neues Lösung als Grundlage für einen neuen, elektrisch leitfähigen Werkstoff für Hochpräzisionspipetten (Bildquelle: Premix)

Diese neue und regulierte Lösung stellt eine wichtige Erweiterung der Spezialproduktpalette an Polyethylen- und Polypropylenprodukten dar. Als Teil des Konzept-Servicepakets (Commitment, Service und Conformance) stärkt das Produkt das Bekenntnis der Unternehmen zu seinen Kunden im Healthcare-Bereich. Die Validierung der neu entwickelten Materiallösung wurde in Kooperation mit Premix, Rajamäki, Finnland, durchgeführt. Aufgrund einer längeren Lebenserwartung und der alternden Bevölkerung ist die Bedeutung frühzeitiger Diagnosen zur Krankheitsprävention maßgeblich gestiegen. Gleichzeitig werden die rechtlichen Bestimmungen für medizinische und diagnostische Geräte, vor allem in Europa, immer strenger. Das Produkt wurde gezielt dafür entwickelt, Healthcare-Kunden dabei zu unterstützen, sämtliche rechtliche Anforderungen in Verbindung mit der Produktion medizinischer und diagnostischer Geräte, wie beispielsweise Pipetten, zu erfüllen. Anwender können darüber hinaus auf eine sichere, langfristige Materialversorgung im Einklang mit europäischen Vorschriften, Bestimmungen der US-Pharmakopöe sowie den relevanten ISO-Normen bauen. Das Konzept stellt aufgrund einer zweijährigen Anzeigefrist, in deren Rahmen den Kunden jegliche Änderungen an den Produkten mitgeteilt werden, auch die langfristige Versorgungssicherheit für diese sicher. Außerdem sorgt das Konzept für eine hohe Produktqualität und -konsistenz und ermöglicht die langfristige Produktrückverfolgbarkeit aufgrund der Speicherung von Qualitätskontroll- und Sampledaten.